75 JAHRE UNICEF

Seit 75 setzt sich UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, weltweit für hungernde und kranke Kinder ein, um sie mit lebenswichtigen Medikamenten, Nahrung und sauberem Wasser zu versorgen.

Die Not in den von Kriegen und Katastrophen heimgesuchten Ländern ist nicht kleiner geworden.

Und dazu kommt auch noch die dringende Versorgung mit Coronamedikamenten.

Schier unlösbar scheint die Aufgabe für UNICEF und alle anderen Hilfsorganisationen.

Das alles kostet eine Unmenge und ein jeder von uns könnte dazu beitragen, die Not ein wenig zu lindern, schon mit kleinsten Beträgen, z.B. dem Kauf einer UNICEF-KARTE. Vielen Menschen kann man ihre Wertschätzung besonders ausdrücken mit ein paar geschriebenen Worten. In folgenden Geschäften werden wieder UNICEF-KARTEN angeboten:

Weltladen, Burg-, Marien-, Mühlen- und Widukind Apotheken, Beermann Sanitätshaus, Blumen Boeyink, Kosmetik Hollhorst-Komenda und Fußpflege Schönnebeck.

Braucht man keine Karten, so kann man in den genannten Geschäften auch eine Spende abgeben oder natürlich bei jedem Kreditinstitut.

"Es geschieht nichts Gutes, außer man tut es!! Jetzt!!"