Aktionsende „STADTRADELN 2022“: 12.790 Radelnde in 870 Teams erstrampelten mehr als 2,6 Millionen Kilometer

Landrat Dr. Kai Zwicker: „Wir liegen aktuell deutschlandweit auf Platz 1 – ein sensationelles Ergebnis“

Im Kreis Borken haben 12.790 Radelnde in 870 Teams sage und schreibe 2.621.413 Kilometer erstrampelt

Das „STADTRADELN 2022“ im Kreis Borken ist beendet. Die Bilanz ist außergewöhnlich: 12.790 Radelnde in 870 Teams haben sage und schreibe 2.621.413 Kilometer erstrampelt (Stand: 02.06.2022). Das sind im Vergleich zum Vorjahr (2021: 2,502 Mio. Km) über 100.000 Kilometer mehr, die auf dem Ticket der 17 kreisangehörigen Kommunen und des Kreises Borken erradelt wurden. Nach bisherigem Zwischenstand liegt der Kreis Borken damit deutschlandweit auf Platz 1. „Das ist ein überragendes Ergebnis. Einmal mehr haben sich im gesamten Kreisgebiet viele Fahrradfahrerinnen und -fahrer an der Aktion beteiligt und einen Beitrag für den Klimaschutz geleistet“, freuen sich Landrat Dr. Kai Zwicker und Judith Wiltink, Abteilungsleiterin Verkehrssicherung und -aufklärung beim Kreis Borken. Die Platzierung ist jedoch erstmal nur ein vorläufiges Ergebnis, denn in einigen Großstädten und Kreisen findet die Aktion erst später in diesem Jahr statt.

Vom 1. bis zum 21. Mai 2022 lief im Westmünsterland die Kampagne des „Klima-Bündnis“, an der sich alle, die im Kreis Borken wohnen, arbeiten bzw. einem Verein angehören, beteiligen konnten, um möglichst viele Rad-Kilometer zu sammeln.

Die Ergebnisse in den Städten und Gemeinden (Stand: 02.06.2022):

Ahaus: 262.245

Bocholt: 472.611

Borken: 400.047

Gescher: 92.015

Gronau: 298.418

Heek: 80.975

Heiden: 87.987

Isselburg: 85.146

Legden: 40.483

Raesfeld: 89.882

Reken: 83.046

Rhede: 148.551

Schöppingen: 41.136

Stadtlohn: 111.788

Südlohn: 57.482

Velen: 85.295

Vreden: 144.773

Die diesjährigen Ergebnisse können unter http://www.stadtradeln.de eingesehen werden. Die übrigen Kilometer sind auf dem Ticket des Kreises Borken erradelt worden. Insgesamt konnten im Kreis Borken dadurch 404 Tonnen CO2 vermieden werden.

Zum Hintergrund:

„STADTRADELN“ ist eine Kampagne des „Klima-Bündnis“, in dem sich in 28 Ländern vor allem mehr als 1.800 Städte, Gemeinden und Kreise zum Schutz des Weltklimas zusammengeschlossen haben. Allein in Deutschland radeln ab Mai 2022 wieder Hunderttausende von Bürgerinnen und Bürgern, darunter auch viele Verantwortliche aus der Kommunalpolitik, drei Wochen am Stück um die Wette und sammeln gemeinsam Radkilometer für „ein gutes Klima“ sowie für eine vermehrte Radverkehrsförderung in ihrer jeweiligen Heimatkommune. Ermittelt werden anschließend bundesweit die fahrradaktivsten Kommunalparlamente und Kommunen sowie vor Ort die fleißigsten Teams und Radelnden.