Apfelpressung in Lünten war ein großer Erfolg

Der Heimatverein Lünten hat mit vielen fleißigen Helfern*innen viele Äpfel gepflückt, die sie dann zu Saft verarbeitet haben. Dieser Apfelsaft wurde in Tetra-Packs dann an die Besucher am Tag der Apfelpressung verkauft. „Leider reichte diese Menge noch nicht aus, da nicht alle Interessierten Apfelsaft erwerben konnten“, so Hermann Hildering, der diese Aktion leitet. Diejenigen, die ihre selbst gepflückten Äpfel bei der Obstpresse von Herrn Menke selbst pressen lassen wollten, waren sehr zufrieden. „Es lief, wie am Schnürchen,“ so Herr Menke. „Der Sinn der Apfelpressung ist, dass nicht so viele Äpfel unter den Bäumen verkommen und dieser gesünder ist, als der Saft mit den Zusätzen“, so Christel Höink. Der Zeitplan passte und es wurde von 9.00-17.00 Uhr Apfelsaft gepresst. Zwischendurch konnte man sich mit Kaffee und Kuchen, sowie Apfelpfannkuchen stärken. Ein großer Dank gilt allen fleißigen Helfern*innen, bes. der jungen Generation.