Art Night in Vreden

Jede Frau kann Künstlerin sein

So oder so ähnlich mit einer eigenen persönlichen Note könnten die Bilder der Teilnehmerinnen am Ende aussehen

Frauen wurden Jahrhunderte als Künstlerinnen nicht gesehen, auch heute wird es ihnen oft noch schwer gemacht. Diesem besonderen Thema werden die VHS, das kult, die öffentliche Bücherei Vreden, der Fachbereich Kultur und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Vreden in den nächsten Wochen besondere Aufmerksamkeit schenken.

Nach einer coronabedingten Pause steht der neue Termin am 26. November um 18.00 Uhr im Kult. Begonnen wird der Abend mit einem Sektempfang und einer kleinen Preview der neuen Kabinettausstellung im kult. Danach startet der circa zweistündige Workshop mit dem Motiv "Tänzerin im Licht".

Er ist so konzipiert, dass jede Frau am Ende ein tolles Bild mit nach Hause nehmen kann - selbst dann, wenn sie Pinsel und Stift zuletzt in der Grundschule benutzt hat.

Die Künstlerin des Abends – ihr Name wird noch bekannt gegeben - wird schrittweise erklären, wie aus dem Rohmaterial ein Bild entstehen kann. Wie wird der Hintergrund grundiert, wie gelingen die Übergänge zwischen den einzelnen Farben? Im nächsten Schritt wird dann die Figur konkretisiert und mit Schatten und Lichteffekten gemalt. Karten für die Art Night sind ab sofort zum Preis von 25 Euro im Bürgerbüro der Stadt Vreden sowie an der Geschäftsstelle der VHS in Ahaus (Tel. 02561/95370) erhältlich. Aufgrund der begrenzten Zahl der Plätze ist eine frühzeitige Anmeldung ratsam. Für nähere Auskünfte können Interessierte gern die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Vreden, Christine Ameling (Tel.: 02564-303207) oder die zuständige Fachbereichsleiterin an der VHS, Adelheid Boer (Tel.: 02561-953755) kontaktieren