Beim Überholen muss innerorts 1,5 Meter Seitenabstand eingehalten werden

Sensibilisierungskampagne des Kreises Borken, der Kreispolizeibehörde Borken und der Kreisverkehrswacht startet

Wenn Autofahrerinnen und -fahrer eine Person auf dem Fahrrad überholen möchten, sollten der Seitenabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.

Gegenseitige Rücksichtnahme ist im Straßenverkehr das A und O. Das gilt auch für das Überholen außerorts wie innerorts. „Denn laut Straßenverkehrsordnung müssen Autofahrerinnen und -fahrer, die außerhalb geschlossener Ortschaften Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrende überholen wollen, mindestens 2 Meter Abstand einhalten. Innerorts beträgt der Abstand 1,5 Meter“, erklärt Judith Wiltink, Fachabteilungsleiterin Verkehrssicherung und Verkehrsaufklärung des Kreises Borken. Um Bürgerinnen und Bürger im Westmünsterland auf das Thema Seitenabstand hinzuweisen, startet der Kreis Borken nun gemeinsam mit der Kreispolizeibehörde Borken und der Kreisverkehrswacht eine Sensibilisierungskampagne.

Dazu informieren die Verkehrssicherheitsberatung sowie der Verkehrsdienst der Polizei in den Städten der Wachstandorte Ahaus, Bocholt, Borken und Gronau über das Thema und verteilen rund 1.000 Warnwesten, die speziell für diese Kampagne vom Fachbereich Verkehr des Kreises Borken angeschafft wurden. „Die Warnwesten können beispielsweise von Radfahrerinnen und Radfahrern getragen werden, um Autofahrerinnen und Autofahrer auf das Einhalten des Mindestabstandes hinzuweisen“, sagt Christoph Kortenhorn, Leiter des Verkehrsdienstes der Kreispolizeibehörde Borken. Nicht selten könne es grundsätzlich bei Überholvorgängen zu brenzligen Situationen kommen, weil die Fahrbahnbreite zu gering ist. „In solchen Situationen bitten wir als Initiatoren der Kampagne, dass Radlerinnen und Radler, vorhandene Möglichkeiten zum Einscheren und Anhalten nutzen, um Autos vorbeifahren zu lassen“, erklärt Judith Wiltink. Auf keinen Fall sollten Personen, die mit dem Fahrrad unterwegs sind, den Grünstreifen aus Ausweichfläche nutzen. Das könne zu Unfällen führen.

Hinweis an die Redaktionen:

Der Auftakt der Sensibilisierungskampagne findet in der 37. und 38. Kalenderwoche 2022 statt. Genauere Infos zu den Aktivitäten vor Ort erhalten Sie auf Nachfrage.

Weitere Infos zur Verkehrssicherheit gibt es auf der Internetseite des Kreises Borken unter http://www.kreis-borken.de/index.php?id=15613&L=380, bei der Kreispolizeibehörde Borken unter https://borken.polizei.nrw/node/50549 und der Kreisverkehrswacht unter https://verkehrswacht.kreis-borken.de