Benefizfußballturnier „Kicken für’s Ahrtal“ war voller Erfolg

Bürgermeisterin Karola Voß und die Bürgermeister Tom Tenostendarp und Franz-Josef Weilinghoff unterstützen Spenden-Aktion der vier Fußballvereine

Am Sonntagnachmittag im Hamalandstadion drehte sich der Ball um die gute Sache.

In nur kurzer Vorbereitungszeit hatte der Ahauser Verein Kellerkinder e.V. ein Benefizfußballturnier initiiert. Schnell konnten neben vielen Sponsoren die Fußballmannschaften vom ASV Ellewick, SpVgg Vreden, Eintracht Ahaus und SV Heek für die Aktion gewonnen werden. Die Schirmherrschaft übernahm Landrat Dr. Kai Zwicker. Ziel: Mit einer hohen Spendensumme einen kleinen Beitrag zur Milderung der Hochwasserkatastrophe leisten.

Gestartet waren die Minikicker mit einem eigenen Turnier, bei dem alle zu Siegern gekürt wurden. Stolz nahmen die Kleinen ihre Medaille und den gewonnenen Kinogutschein bei der Siegerehrung in Empfang. Zahlreiche Spiele für Kinder, Zauberer, Kuchenbuffet und Popcorn garantierten Spaß für die ganze Familie. Am Nachmittag ging es für die Ersten Mannschaften der Vereine auf den Platz. SpVgg Vreden besiegte den ASV Ellewick mit 1:0, Eintracht Ahaus den SV Heek mit 8:2. Der Endstand beim Fußballturnier war letztendlich aber Nebensache.

"Toll, was die Vereine aus eigener Motivation für den guten Zweck coronakonform auf die Beine gestellt haben. Das klappt nur, wenn viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer mit anpacken. Zudem ist es schön zu sehen, dass das gesammelte Geld den Familien im Ahrtal gespendet wird. Herzlichen Dank dafür", lobten die Bürgermeisterin Karola Voß und die beiden Bürgermeister Tom Tenostendarp und Franz-Josef Weilinghoff.

Dank der über 60 Sponsoren und den Spenden der Besucher*innen ist eine beachtliche fünfstellige Spendensumme herausgekommen. Wo genau das Geld hinfließt, wird das Orgateam, zusammen mit den vier Fußballvereinen, nun im Nachhinein entscheiden.