Calisthenics Anlage in Vreden eröffnet

Nachdem das Land-NRW die Förderung für die Calisthenics-Anlage genehmigt hatte, konnte die bestellte Anlage Ende Oktober aufgebaut werden. Seit dem 18. November 2022 steht sie jetzt der Allgemeinheit für den Sport zur Verfügung. Die Fundamente sind getrocknet und die Bauabnahme ist erfolgt. So konnten Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp sowie Hermann Terbrack als 2. Vorsitzender und Raphael Kampshoff als Geschäftsführer des Vredener Stadtsportverbandes am Freitagmorgen den Startschuss zur Nutzung geben.

„Mit der neuen Calisthenics-Anlage hier im Stadtpark an der Berkel wird Sportlerinnen und Sportlern eine tolle Möglichkeit für Bewegung an der frischen Luft geboten. Ich bin dem Stadtsportverband Vreden und den Kolleginnen und Kollegen der Stadtverwaltung dankbar für die Umsetzung des Projekts, das einfach, unkompliziert und kostenlos mit oder ohne App genutzt werden kann,“ sagte Dr. Tom Tenostendarp bei der kleinen Eröffnungsrunde.

Nachdem der Stadtsportverband die Idee vorgetragen hatte, konnte die Stadt Vreden schnell einen Standort zur Verfügung stellen. „Für die gemeinschaftliche und schnelle Umsetzung des Projekts möchte ich mich bei der Stadt Vreden recht herzlich bedanken,“ freute sich Raphael Kampshoff, dass dieses Projekt innerhalb von kurzer Zeit so erfolgreich umgesetzt werden konnte.

Die Calisthenics-Anlage liegt direkt an der ausgeschilderten Laufstrecke des Stadtsportverbandes und lädt dazu ein Ausdauer- und Kraftsport zu kombinieren. Die Anlage ist hervorragend geeignet, um Kraft mit dem eigenen Körpergewicht zu trainieren. Eine App des Herstellers stellt viele verschiedene Übungsformen und Trainingspläne vor, zusätzlich kann man sich an einer aufgestellten Tafel zu verschiedenen Workouts inspirieren lassen. Neben den Kraftelementen kann auch die Balance in verschiedenen Schwierigkeitsstufen geschult werden. Da der rote Weg an der Berkel in Zukunft für die Schulkinder beleuchtet werden soll, ist abends dann auch in den Wintermonaten ausreichend Licht vorhanden, um an der Anlage zu trainieren. „Ich wünsche allen Sportlern, die hier an der Calisthenics-Anlage trainieren viel Spaß,“ sagte Hermann Terbrack und gab die Anlage endgültig zum Training frei.