Chefarztwechsel am 1. Januar 2023 in der Ahauser Unfallchirurgie

Prof. Dr. Knobe wird Nachfolger von Dr. Stratmann

Das St. Marien-Krankenhaus Ahaus hat einen Nachfolger für den Ende diesen Jahres in den Ruhestand wechselnden Chefarzt der Unfallchirurgie, Dr. Bernhard Stratmann, gefunden. Ab dem 1. Januar 2023 wird Prof. Dr. Matthias Knobe die chefärztliche Leitung der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie am Ahauser Krankenhaus übernehmen.

Zuletzt war der 48-jährige Prof. Dr. Knobe Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im Luzerner Kantonspital, einem Krankenhaus der Maximalversorgung mit 945 Betten, 52 Fachabteilungen und über 8.000 Mitarbeitenden. Hier verantwortete er neben der Klinikleitung das dortige Alterstraumazentrum, das überregionale Traumazentrum Luzern und das Trauma-Netzwerk Zentralschweiz. Vor seiner Tätigkeit in der Schweiz war er langjährig, zuletzt als Leitender Oberarzt, an der Uniklinik RWTH Aachen tätig.

„Ich freue mich sehr darauf, ein Teil des neuen Zukunftsteams im Klinikum Westmünsterland zu werden. Das was aktuell hier im Westmünsterland entwickelt wird, gehört für mich zu einem der vielleicht spannendsten Krankenhausprojekte im ländlichen Raum“, freut sich Prof. Dr. Knobe auf die Arbeit in Ahaus, „ich sehe hier viele Gestaltungsmöglichkeiten und hervorragende Entwicklungschancen in einem Team, das auch wirklich als Team agiert. Darüber hinaus bietet die Arbeit in Ahaus auch meiner jungen Familie eine langfristige Perspektive in einer lebenswerten Umgebung.“

Prof. Dr. Knobe übernimmt die Leitung der Ahauser Klinik für Unfallchirurgie von seinem Vorgänger Dr. Bernhard Stratmann, der die Klinik seit 25 Jahren erfolgreich führt und am 31.12.2022 in den wohlverdienten Ruhestand eintritt. Herr Dr. Stratmann übergibt eine etablierte Klinik, die eine große Expertise in der Notfallversorgung besitzt und die durch die langjährige Vorhaltung des zertifizierten Traumazentrums zudem eine ausgezeichnete medizinische Qualität vorweisen kann.

Den Bereich der Orthopädie und elektiven Endoprothetik mit dem überregionalen zertifizierten Endoprothesenzentrum der Maximalversorgung wird weiterhin Chefarzt Dr. Peter Ströcker verantworten. „Mit den beiden Chefärzten Prof. Dr. Knobe und Dr. Ströcker sind wir im Bereich der Unfallchirurgie und Orthopädie in Ahaus hervorragend aufgestellt. Gemeinsam mit beiden Chefärzten werden wir die chirurgische Versorgung für die Bevölkerung der Region weiter stärken und ausbauen,“ freut sich Holger Winter, Geschäftsführer des St. Marien-Krankenhaus Ahaus über diese personelle Entwicklung.