Coronavirus: Kreis Borken sucht vorsorglich Freiwillige mit medizinischen Kenntnissen und Qualifikationen

Helfer-Meldung ist online möglich

Kreis Borken. Um der Ausbreitung des Coronavirus auch in den kommenden Wochen Herr werden zu können, sucht der Kreis Borken vorsorglich bereits jetzt Freiwillige mit medizinischen Kenntnissen und Qualifikationen. Auch Medizinstudentinnen und -studenten wären eine wertvolle Unterstützung. Diese ehrenamtlichen Helfer können dann zu gegebener Zeit – vermittelt durch den Kreis – in verschiedener Weise eingesetzt werden. Schon jetzt ist beispielsweise eine Mitwirkung in der Telefon-Hotline des Kreises für die Bürgerinnen und Bürgern, die Fragen zum Coronavirus haben, möglich. Interessierte Helferinnen und Helfer können sich im Internet anmelden unter www.kreis-borken.de/helfer.

In dem Online-Formular werden insbesondere medizinische Kenntnisse und Qualifikationen abgefragt, die in der Vergangenheit erworben wurden. Abschließend dazu drei wichtige Hinweise: 

  1. Auf den Eintrag in das online-Formular erfolgt keine unmittelbare Antwort des Kreises Borken. Im Bedarfsfall meldet sich der Kreis Borken bei den registrierten Helferinnen und Helfern. 
  2. Sofern Helferinnen und Helfer nach Weisung und Auftrag des Kreises Borken tätig werden sollten, sind sie bei ihrer Tätigkeit unfall- und haftpflichtversichert. 
  3. Helferinnen und Helfer sollten nicht Mitglied in einer Feuerwehr oder Hilfsorganisation sein, da diese ggf. anderweitig eingeplant werden könnten.
0 0,00