Dringende Bitte um Entfernung der Hinterlassenschaft des Hundes.

Beschwerden über Hundekot häufen sich mal wieder

Wieder einmal liegen der Stadt Beschwerden über Hinterlassenschaften von Hunden auf Straßen, Wegen und in Pflanzbeeten vor. Die Beschwerden erstrecken sich vor allem über die Adelheidstraße, der Berliner Straße ("Grüner Weg") sowie der Händelstraße.
Nach der "Ordnungsbehördlichen Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Gebiet der Stadt Vreden" haben diejenigen, die auf Verkehrsflächen oder in Anlagen Tiere, insbesondere Hunde, mit sich führt, die durch die Tiere verursachten Verunreinigungen unverzüglich und schadlos zu beseitigen. Ordnungswidrig handeln nach dieser Verordnung diejenigen, die vorsätzlich oder fahrlässig die Bestimmungen hinsichtlich der Haltung von Tieren verletzen. Dieses kann und wird mit einer Geldbuße geahndet.
Wenn die Hundehalter/innen in Vreden Hundekotbeutel mit sich führen und im Falle eines Falles die Hinterlassenschaft des Hundes entfernen, ist allen geholfen. Außerdem sollte es doch auch möglich sein, diesen Beutel dann in einer Mülltonne zu entsorgen und nicht einfach auf Rasenflächen oder auf Auffahrten zu werfen.
Falls Hundehalter/innen ertappt werden, die die Hinterlassenschaft ihres Hundes nicht entfernen, sollten diese darauf angesprochen werden und im Wiederholungsfalle kann auch die Fachabteilung Bürgerbüro und Ordnung, Tel. 303-122 informiert werden. Die Stadt Vreden ist da auf Beobachtungen und Hinweise von Bürgern angewiesen.
Die Hundekotbeutel sind kostenlos im Bürgerbüro oder an den verschiedenen Hundekotbeutelstationen im Stadtgebiet erhältlich.

0 0,00