Ein bisschen so wie Martin möchte ich manchmal sein!

Nachdem die Eltern gemeinsam mit den Eltern liebevoll und sehr kreativ gestaltet wurden, war es für die Kinder des Evangelischen Kindergarten Arche Noah endlich soweit:

Der Martinsumzug startete. Diesmal war unser Weg ein etwas anderer…diesmal hatten wir auf unserem Weg zwei wichtige Stationen:

Zunächst waren wir am Wohnpark/Servicewohnen und haben dort unseren ersten Stopp eingelegt. Dort konnten die Bewohner*innen unserem Gesang lauschen und unsere Laternen bestaunen. Von dort ging es dann direkt weiter zum St. Ludger Senioren- und Pflegezentrum, wo wir schon erwartet wurden. Der Empfang war einfach wunderbar, es war alles vorbereitet, in den Feuerschalen knisterten die Scheite und überall waren Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen, die uns begrüßten. Da konnten wir es uns auch nicht nehmen lassen zwei Lieder zu singen, bevor wir uns auf den Rückweg zum Kindergarten machten.

Wieder am Kindergarten angekommen warteten auf die Kinder und Eltern nach dem Laternentanz noch die Martinsgänse und ein warmer Kakao oder Glühwein…der schmeckte bei den Temperaturen besonders gut.

An diesem Tag waren wir alle ein bisschen wie Martin: Wir haben Freude geteilt!