Ein erfolgreiches Prüfungssemester für die Jiu-Jitsu-Abteilung

Es ist wie in der Schule: Es werden ein halbes Jahr lang Inhalte vermittelt, es werden Arbeitsgruppen gebildet, um gemeinsam an Lösungen zu arbeiten und dann heißt es: üben, schwitzen, üben und wieder schwitzen.

Und so war es auch in der Jiu-Jitsu-Abteilung des TV-Vreden. Ein halbes Jahr lang haben sich unsere Jitsukas intensiv mit den Inhalten auseinandergesetzt und hart trainiert, um am Ende Ihre Prüfung für den nächsthöheren Gurt ablegen zu können. Und es gab viel zu tun: neben Grundtechniken wie Schlag-, Tritt-, Wurf- und Hebeltechniken, galt es auch eine ganze Menge Abwehrkombinationen zu beherrschen. Angefangen bei Hand-Armfassen in diversen Ausführungen über Revers-/ Kragenfassen und Haaregreifen bis zu Würgeangriffen in unterschiedlichen Positionen, Umklammerungsangriffen sowie der Angriff mit der Waffe musste trainiert werden. Die Arbeit hat sich aber ausgezahlt: Insgesamt 33 Urkunden wurden in diesem Semester an die fleißigen Jitsukas ausgehändigt. Unsere Erwachsenen durften im April ihr Können unter Beweis stellen. Und das haben Sie, denn nach der Zwangspause durch Corona war der Trainingshunger groß und der Wille, gute Prüfungen abzulegen, stark, was sich wiederum in guten bis sehr guten Prüfungsergebnissen widerspiegelte. Unser Tim hat sich auf der Landesprüfung am Leistungsstützpunkt in Bochum unter Beweis gestellt und abgeräumt. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen, sodass er mit Hilfe seines Partners Nils nun den braunen Gurt sein Eigen nennen darf.

Bei unseren jungen Sportler*innen war es im Juli so weit. Die Aufregung, die an diesem Tag in der Halle lag, konnte man spüren. Doch bei 35 °C und einer Luft, die man schneiden konnte, behielten alle einen kühlen Kopf und bestanden Ihre Prüfungen teilweise mit Bestnoten. Unter den wachsamen Augen der Prüfer: Martina Beier, Manuel Klinke und Kevin Thomanek, konnte man sehen, wie sehr sich die Sportler*innen vorbereitet haben. Die technische Vielseitigkeit, die den Prüfern an den jeweiligen Prüfungstagen vorgeführt wurde, fand in der Vielfalt der Prüflinge ihres Gleichen: Von Weiß-Gelb bis Grün wurden Prüfungen mit Bravour abgelegt. Es war schön, nach all der Zeit wieder face-to-face zu trainieren und die Prüfungen in dem Rahmen durchführen zu können. Wir bedanken uns bei den Sportler*innenn für ihren Einsatz und den Eltern für die Unterstützung. Herzlichen Glückwunsch und schöne Ferien.