Eine Chronik des Vorsitzenden der DHG Amm”eloe/Ellewick Jörg Resing nach dem Motto: „You’ll Never Walk Alone“

Als ich gebeten wurde eine Chronik für das 30-jährige Jubiläum zusammen zu stellen, stellte sich mir die Frage in welcher Form ich diese Aufgabe lösen könnte.

Da ich seit Gründung als Trainer, Schiedsrichter und Vorsitzender diesem Verein angehöre, habe ich mich entschlossen, meine persönliche Sicht der Entwicklung unseres Vereins darzustellen.

Gegründet wurde der Verein zum Zwecke der Nachwuchsförderung im Jahre 1991 durch die damaligen Vorsitzenden Bernhard Bennink (SF Ammeloe) und Franz Winkelhaus (ASV Ellewick). Nicht die finanzielle Ausstattung des Vereins war damals ein langer Diskussionspunkt, sondern die Reihenfolge des Vereinsnamens.

Man hat sich dann schlichtweg auf die alphabetische Reihenfolge geeinigt.

Man muss hierzu zur Erklärung sagen, dass es sich damals um sportlich konkurrierende Vereine zum Gründungszeitpunkt handelte.

Die erste Vorsitzende Anne Roth hatte mit ihrem Vorstand dann die Aufgabe aus vielen Spielerinnen und Trainern einen Verein zu machen.

Die 30 Jahre zeigen, das neben ihr, auch die weiteren Vorsitzenden Bernd, Hoffschlag, der plötzlich und unerwartet im November 2019 von uns gegangen ist, Barbara Verwohlt, Jörg Resing, Monika Ahler, Marita Schmaloer, Frank Kösters und zu guter Letzt wieder Jörg Resing, mit ihren jeweiligen Vorstandsteams geschafft haben die DHG zu einem funktionierenden Gebilde zu formen.

Mit drei Seniorenteams und 8 Jugendteams gestartet, hat die DHG bei zurzeit 229 Mitgliedern im Jubiläumsjahr 13 Kinder- und Jugendmannschaften, 2 Seniorenteams und eine Hobbygruppe.

Für die vielen Trainer die durch ihren Einsatz und Engagement für tolle Erfolge insbesondere im Jugendbereich verantwortlich waren, seien zur Übersichtlichkeit stellvertretend die Trainer der ersten Damenmannschaft genannt.

Trainer der ersten Stunde war, der leider viel zu früh von uns gegangene, Andreas Niestegge. Ihm folgten mit Dirk Streich, Friedhelm und Sebastian Schmaloer, Willi Kleinmeulman mit Steffi Kömmelt, Slava Vorobev.

In einer Übergangsphase führte das Duo Dirk Streich und Steffi Kömmelt die DHG, bis am 15.05.2019 der aktuelle Trainer Peter Chowanietz die DHG übernahm.

Die erste Damenmannschaft pendelte immer zwischen der Bezirksliga und Landesliga. Im Jubiläumsjahr spielt die I. Damenmannschaft in der Bezirksliga.

Einige Highlights in den 30 Jahren DHG waren das 10-jährige Jubiläum unter dem Motto „Sportler gegen Fremdenhass und Gewalt“, mit einem Ehemaligenspiel der damaligen Senioren Gründungsteams der Trägervereine.

Die abendliche Jubiläumsveranstaltung in der Schützenhalle Gaxel wird vielen noch in guter Erinnerung geblieben sein.

Zum 20-jährigen Jubiläum traten am 13.08.2011 die Bundesliga „Elfen“ von Bayer Leverkusen in der Vredener Hamalandhalle gegen unsere 1. Damenmannschaft an.

Stolz ist der Verein auch auf viele wiederkehrende Veranstaltungen, unter anderem das Minispielfest in Kooperation mit dem TV Vreden, dem Flamingo Cup initiiert durch Steffi Kömmelt und der Vereinstag in Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner Sport Niehuis.

Auch das mediale Leben des Vereins hat sich verändert. Neben der Homepage (www.dhg-ae.de) ist man inzwischen auch auf Instagram und Facebook vertreten.

Seit 2017 haben wir mit Moritz Buchheister auch einen Fitnesscoach im Team der insbesondere in der aktuellen Pandemie durch Onlinekurse die Fitness der Seniorenteams aufrechterhalten hat.

Nicht zu vergessen die Jugendtrainerinnen Nadine Terpelle und Samira Miemitz die gerade in der aktuellen Phase durch viele Aktionen unsere Jugendspielerinnen bei Laune gehalten haben.

Gerade Sami profitiert hierbei von ihren Erfahrungen aus Ihrer vierjährigen Tätigkeit beim DHB.

Durch die Jahre begleitet hat die DHG auch „Birgits Büdchen“, die Mithilfe von Eltern die Versorgung der Zuschauer bei den Heimspielen sicherstellt.

Unser Dank gilt auch Freunden und Sponsoren der DHG die durch Ausrüstungsspenden und Unterstützung der Plakatwerbung den finanziellen Rahmen des Vereins ermöglicht haben.

Auch unsere Trägervereine haben uns in den 30 Jahren vorbildlich unterstützt.

Ein Verein funktioniert jedoch nur über die Nachwuchsspielerinnen und deren Eltern.

Unzählige Fahrten zu den Auswärtsspielen, die Bereitschaft der Eltern Trainerämter zu übernehmen, bei Veranstaltungen zu helfen und den Verein auf allen Ebenen zu unterstützen sind der Schlüssel für 30 Jahre DHG.

Ich habe in den 2 Jahren als Vorsitzender mit meinem Team erfahren mit welcher Begeisterung in unserem Verein gearbeitet wird, umso mehr wird uns gerade in der Corona Pandemie bewusst, wie wichtig es ist, in dieser Zeit zusammen zu stehen.

Das Motto: „You’ll Never Walk Alone“ soll uns in diesem Jubiläumsjahr begleiten.

Insbesondere bei unserer Jubiläumsveranstaltung am 30.10.2021 hoffen wir viele Ehemalige begrüßen zu dürfen. Ich freue mich darauf.

0 0,00