Einsatzbericht der Freiwilligen Feuerwehr 10. September 2020

Am 10. September 2020 um 04:46 wurde der Löschzug Vreden-Stadt mit dem Stichwort „Feuer“ zu einem Betrieb auf den Südlohner Diek alarmiert. Der Erstmeldung nach sollte es zu einem Brand unter einem Vordach gekommen sein. Die Erkundung der ersteintreffenden Einsatzkräfte zeigte einen Brand in einer Holzfräse innerhalb einer Produktionshalle. Durch den Funkenflug breitete sich das Feuer durch die Absaugung auf eine Filteranlage unter dem Vordach aus. Innerhalb der Filteranlage konnte das Feuer durch eine ausgelöste Löschanlage schnell begrenzt werden. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz wurde im Bereich der Holzfräse zur Brandbekämpfung eingesetzt. Hierzu wurden mehrere Co2-Löscher eingesetzt. Zusätzlich musste die Rohrleitung der Absaugung demontiert werden, um alle Glutnester in diesem Bereich entfernen und ablöschen zu können. Im Bereich der Filteranlage wurde ein Trupp zur Kontrolle mittels Wärmebildkamera eingesetzt. Im Einsatzverlauf wurden auch hier Glutnester festgestellt, die aus der Anlage entfernt und mittels D-Rohr abgelöscht wurden. Die Kontrolle der Rohrleitung zwischen der Holzfräse und der Filteranlage zeigte keine Auffälligkeiten. Nach ca. 2,5 Stunden konnten die Einsatzkräfte den Einsatz beenden und die Fahrzeuge am Gerätehaus wieder einsatzbereit machen.

0 0,00