Einsatzbericht der Freiwilligen Feuerwehr Vreden 21.08.2020

Am 21. August 2020 um 19:50 Uhr wurden beide Löschzüge der Feuerwehr Vreden mit dem Stichwort „Kreisbereitschaft Mitte_Feuer_groß“ zu ihren jeweiligen Gerätehäusern alarmiert. Gegen 18:30 Uhr war es in Isselburg zu einem Großbrand gekommen, bei dem eine Industriehalle einer Spedition in Vollbrand stand. Um die erschöpften Kameraden der Feuerwehr Isselburg abzulösen, wurde um 19:50 Uhr die sogenannte Kreisbereitschaft Mitte alarmiert. Die Kreisbereitschaft dient der Unterstützung von Feuerwehren im Kreisgebiet und wird gebildet aus den Freiwilligen Feuerwehren Gescher, Stadtlohn, Südlohn, Velen und Vreden (Kreisbereitschaft Mitte). Beteiligt waren neun Einsatzkräfte der Feuerwehr Vreden (sechs aus dem Löschzug Vreden, drei aus dem Löschzug Ammeloe), die sich mit den anderen Wehren zunächst an der Sammelstelle in Stadtlohn getroffen haben und dann geschlossen nach Isselburg ausgerückt sind. Vor Ort unterstützten sie bei Nachlösch- und Aufräumarbeiten und wurden gegen Morgen von den Kameraden der Isselburger Wehr wieder abgelöst.

0 0,00