Essen auf Rädern

Essen auf Rädern kann zunächst weiterhin in die Außenbezirke Vredens geliefert werden

Sie sorgen dafür, dass auch künftig alle Vredenerinnen und Vredener in den Genuss von Essen auf Rädern kommen (v.l.): Jochen Albers (Henricus-Stift), Andreas Wethmar, Anton Liesbrock, Heinrich Übbing, Markus Lütjann (Henricus-Stift), Horst Köster, Manfred Frehe, Georg Beuting, Franz Büger

Einen Zwischenerfolg konnte Bürgermeister Christoph Holtwisch am Montag vermelden: Insgesamt sieben ehrenamtliche Fahrer des bisherigen Kernteams haben sich bereiterklärt, auch weiterhin dabei zu helfen, dass alle Vredenerinnen und Vredener, die den Service von Essen auf Rädern in Anspruch nehmen wollen, auch ab dem 1. Oktober beliefert werden.

Im Stadtgebiet selbst wird das Essen dann durch eigene Fahrerinnen und Fahrer des Henricus-Stiftes aus Südlohn ausgeliefert, in dessen Küche die Mahlzeiten auch produziert werden.

Zu den Kunden in den Außenbezirken jedoch fahren dann die ehrenamtlichen Fahrer und stellen damit die Versorgung in ganz Vreden sicher.

"Es war der erklärte Wunsch der Politik, dass weiterhin alle Vredener Bürgerinnen und Bürger, die auf das Essen auf Rädern angewiesen sind, versorgt werden. Und das konnte dank des Zusammenwirkens aller Beteiligten erreicht werden" freut sich der Bürgermeister.

Das Klinikum Westmünsterland, das aufgrund der Küchenschließung in Vreden den Dienst nach über 40 Jahren zum 30. September 20 einstellt, hat zugesagt, noch in den Monaten Oktober bis Dezember die Abrechnung der Aufwandsentschädigungen der Fahrer zu übernehmen.

Für den Zeitraum ab dem 1. Januar 21 wird noch intensiv nach einer langfristigen Träger-Lösung für die Ehrenamtlichen gesucht. Aber man ist optimistisch.

Tim Slaba, der die Gespräche zwischen Henricus-Stift und den Ehrenamtlern moderiert hatte, macht deutlich: "Es wird ab dem 1. Januar 21 allein durch die entfernungsbedingt hohen Aufwandsentschädigungen eine signifikante Finanzierungslücke klaffen und ich hoffe, dass dann möglichst viele einen Beitrag zur Schließung dieser Lücke leisten werden. Die politische Gemeinde, die vor ein paar Jahren den Zuschuss für Essen auf Rädern aus welchen Gründen auch immer eingestellt hat, die Kirchengemeinde St. Georg, auf deren Betreiben der Dienst vor über 40 Jahren eingerichtet wurde, das Klinikum Westmünsterland, das die Neuorganisation durch seine unternehmerische Entscheidung notwendig gemacht hat, aber hoffentlich auch viele weitere Vredener Einzelpersonen und Unternehmen mithilfe von Spenden."

Jochen Albers, Verwaltungsleiter des Henricus-Stiftes, ergänzt: "Ohne den Einsatz der Ehrenamtlichen könnten wir eine Versorgung einzelner Kunden etwa aus Wennewick und Zwillbrock nicht realisieren. Die flächendeckende Versorgung steht und fällt mit dem Ehrenamt."

In der vergangenen Woche hatten sich die Fahrer sowie Vertreter des Henricus-Stiftes in Südlohn getroffen und letzte Details der künftigen Zusammenarbeit besprochen.

Küchenchef Markus Lütjann freute sich über Informationen bezüglich der Tourplanung durch die Vredener Insider, erläuterte den Ablauf in der Südlohner Großküche und stellte die neuen Transport-Boxen vor, mit denen das Essen ab Portionierung 2 Stunden lang HACCP-konform auf über 60 Grad Celsius warm gehalten werden kann.

Insgesamt werden aus der Küche des Henricus-Stifts in Südlohn künftig über 650 Mahlzeiten täglich für befreundete Senioreneinrichtungen sowie Kunden von Essen auf Rädern in Südlohn, Oeding, Borken, Ramsdorf, Burlo, Gemen, Weseke, Rhede und zukünftig auch Vreden  geliefert.

Über 90 verbindliche Anmeldungen aus Vreden liegen bereits vor.

Alle diejenigen, die ab dem 1.10.2020 an dem System teilnehmen möchten, werden gebeten, sich möglichst rasch unter der Telefonnummer 02862-9830 anzumelden.

Das Menü, bestehend aus Suppe, Hauptgang mit Salatbeilage und Dessert kostet 7,50 € und kann an 365 Tagen im Jahr geliefert werden. Jeweils zwei Menüs pro Tag stehen zur Auswahl.

In der Bauerschaft Lünten gab und gibt es aktuell keine Kunden von Essen auf Rädern. Für potentielle Kunden wird man aber auch hier gegebenenfalls Lösungen finden.

0 0,00