EUREGIO-Sprechstunde für Grenzpendler am 29. November in Dinxperlo/NL

Ende der Corona-Ausnahmeregelungen für das Homeoffice

Während der EUREGIO-Sprechstunde werden individuelle Fragen von Grenzpendlern beantwortet Foto: GIP EUREGIO

Arbeiten im Nachbarland gehört zum Alltag vieler Bewohner der Grenzregion. Aus der besonderen Situation ergeben sich vielfältige Fragen zu Steuern, Krankenversicherung oder Rente, bei deren Beantwortung der GrenzInfoPunkt (GIP) EUREGIO schnell und unkompliziert hilft.

In Zusammenarbeit mit dem deutschen Finanzamt bietet der GIP EUREGIO am 29. November 2022 ab 16.30 Uhr wieder eine allgemeine Beratung für ehemalige, aktuelle und künftige Grenzpendler im niederländischen Dinxperlo an. Aktuell stehen die Corona-Ausnahmeregelungen und Homeoffice im Fokus. „Für die Sozialversicherungen gelten die Ausnahmeregelungen noch bis einschließlich 31. Dezember 2022“, so Coen van Dijk, Berater beim GIP EUREGIO. „Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt, sich zu informieren, welche Auswirkungen sich durch die Änderungen ab dem 1. Januar 2023 für die eigene Situation ergeben.“

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Bürger kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist jedoch erforderlich. Interessierte können ihren Wunschtermin selbst unter „Sprechstunden“ auf www.gipeuregio.eu buchen. Fragen zur Sprechstunde beantwortet der GIP EUREGIO auch telefonisch unter (02562) 702-0.

Die EUREGIO-Sprechstunde in Dinxperlo/NL findet im „Kulturhus“ an der Prinsstraat 6/Terborgseweg 3 statt. Weitere Termine für Sprechstunden und Beratungstage sowie allgemeine Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen von Grenzpendlern finden Interessierte auf der Website des GIP EUREGIO.