European School Sports Day 2019 – Wir haben ihn gerockt!

Der ESSD hat bisher 1,5 Millionen europäische Schüler*innen in 20 Ländern unter dem Motto #BeActive zu sportlichen Aktivitäten animiert.

Mit Unterstützung der Europäischen Kommission und dem Programm Erasmus+ konnte der ESSD weiter ausgebaut werden. Laut den Worten des Veranstalters solle jede Schule in Europa dem Sport einen Tag widmen, denn Sport, Spiel und Bewegung seien der Grundstein für ein gesundes Leben und erhöhtes Lernvermögen von Schülern im Unterricht. Spaß, Kreativität und integrative Teamsportarten verbessern zudem das Schulklima.

Der Deutsche Sportlehrerverband (DSLV) rief im vergangenen Herbst deutschlandweit die Schulen auf hierzulande beim ESSD 2019 mitzumachen. Offizielles Datum für diesen gemeinsamen Tag war der 27. September 2019.

Die Schülerinnen der Klasse 7c des GGV fühlten sich angesprochen mit ihrer Teilnahme den Europagedanken mit Schule und Sport zu verbinden.

Genauer gesagt umfasste die diesjährige Ausschreibung unter dem Motto #Beactive zwei Optionen. Unter diesen entschied sich die Klasse 7c gemeinsam mit ihrer Sportlehrerin im Rahmen des Unterrichts ein Vorhaben zum Thema Tanz durchzuführen und einen flashmob zu einem durch den DSLV vorgegebenen Lied zu entwickeln.

Nach langer und intensiver Vorbereitung war die Choreo im Kasten! In pinken Shirts, mit cooler Belichtung und auf der hauseigenen Bühne wirkte der Tanz zu dem Lied „Turn it up“ von Armin van Buuren schon ziemlich lässig. Aber dass die Schülerinnen damit zu den sechs Gewinnerschulen in ganz Deutschland gehören sollten, kam ihnen nicht in den Sinn. Umso größer war die Überraschung als sie Ende des Jahres von dem Ergebnis erfuhren. Der DSLV ließ sich nicht lumpen und stellte zwei Preise zur Wahl. Die Schülerinnen entschieden sich für den Kin-Ball (ein überdimensionaler mit Luft gefüllter Ball), der nun endlich bei den Gewinnerinnen ankam und schon ordentlich erprobt wurde.

Unser gemeinsames Resümee: Es hat Spaß gemacht – Mitmachen lohnt sich!

0 0,00