FDP Vreden – Wirtschaftsförderungskonzept kommt

Die Freien Demokraten im Rat der Stadt Vreden beantragten in der Ratssitzung am 13.12.2019 die Erstellung eines Wirtschaftsförderungskonzeptes.

Schwerpunkt des Konzeptes soll die Verbesserung der Bereitstellung von Flächen für betriebliche Ansiedlungs- und auch Erweiterungswünsche sein. „Gewiss können wir den Unternehmen nicht bei allen Herausforderungen helfen“, so Hendrik Mulder, Fraktionsvorsitzender der FDP „aber für gute Rahmenbedingungen können wir sorgen“. Hierfür sei das Wirtschaftsförderungskonzept eine gute Basis, die nun mit Leben gefüllt werden müsse.

Des Weiteren sei für das Industriegebiet Gaxel die Direktanbindung an die B70 weiterhin sehr wichtig und müsse unbedingt weiterverfolgt werden. Außerdem fordert die FDP-Fraktion mehr Einsatz der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Borken in Vreden. Die vielen guten Formate der WfG finden in Ahaus, Stadtlohn und Bocholt statt, aber viel zu selten in Vreden.

Der Antrag der FDP-Fraktion wurde mit einer großen Mehrheit angenommen und die Haushaltsmittel wurden für das Jahr 2020 eingestellt.

0 0,00