Fortbildung Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt im Sport

Am 2. Oktober 2021 bietet das Sportbildungswerk im KSB Borken im Sport- und Bildungszentrum in Weseke, Holthausener Str. 46 eine kostenlose 8-stündige Fortbildung zum Thema „Schweigen schützt die Falschen - Kinder- und Jugendschutz im Sport“ an, die sich an Vereinsmitarbeiter*innen und Übungsleiter*innen richtet.

Gerade Kinder und Jugendliche brauchen vertrauensvolle Beziehungen und finden diese häufig bei den Übungsleiterinnen und Übungsleitern, Trainer*innen in den Sportvereinen. Ihnen vertrauen sich Mädchen und Jungen gerade in schwierigen Situationen an.

Dann stellt sich für die Angesprochenen die Frage „Was ist jetzt zu tun – wie gehe ich damit um?“. Die Benennung von sexualisierter Gewalt und die Aufdeckung von Gewalttaten erzeugen vielfältige Gefühle – Zorn, Ekel, Ohnmacht, Unsicherheit, Empörung, Widerstand und Abwehr bei den Beteiligten. Aus Angst etwas Falsches zu tun, geschieht oft gar nichts bzw. es werden nicht die richtigen Schritte ergriffen. Auf der anderen Seite entstehen Verdachtsmomente innerhalb eines Vereins mit Vermutungen und Sorgen sowie der Frage "Soll ich als Übungsleiter*in überhaupt noch mit Kindern arbeiten oder gerate ich von vorne herein unter Verdacht?". In der Fortbildung geht es vor allem um die Frage: „Wie kann eine Aufmerksamkeitskultur im Sportverein gestaltet werden, die sowohl transparent ist, als auch Schutz und Sicherheit für Kinder und Erwachsene bietet?“

Die Veranstaltung will dabei neben der Enttabuisierung des Themas alle Aktiven und Mitarbeiter*innen informieren, sensibilisieren und beim offensiven Umgang gegen sexualisierte Gewalt unterstützen. Die Fortbildung wird mit 8 Lerneinheiten anteilig zur Verlängerung der ÜL-C-Lizenz und ÜL-B-Lizenz Bewegungsförderung anerkannt. Interessierte können sich beim Sportbildungswerk im KSB Borken unter der Tel.: 02862/418790 für die Fortbildung anmelden.