Gaxelino einen Schritt weiter

Die Radwegeverbindung zwischen dem Birkhahnweg und der Grenze nach Winterswijk wurde freigegeben.

Der Radweg an der Winterswijker Straße

Der Ausbau des bestehenden Radweges zum Industriegebiet auf eine Breite von 3 Metern ist Teil des Gaxelino-Projektes. Das Projekt beinhaltet die innovative Nahmobilitätsoffensive für das Industriegebiet Gaxel.

Der Radweg ist in der letzten Woche abgenommen und anschließend für die Radfahrerinnen und Radfahrer freigegeben worden. Einige Restarbeiten wie die Begrünung und Fertigstellung der Beleuchtung erfolgen in Kürze.

 „Mit der Freigabe des Radweges wird die Radverkehrsanbindung des Industriegebietes Gaxel und zu unseren Freundinnen und Freunden in den Niederlanden verbessert“, so Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp.

Der Radweg konnte passend vor der „Europäischen Mobilitätswoche“ freigegeben werden, die vom 16. bis zum 22. September stattfindet. Dies ist eine Kampagne der Europäischen Kommission für nachhaltige Mobilität. Sie findet jedes Jahr, immer vom 16. bis 22. September, statt. Mit der Kampagne kann den Bürgerinnen und Bürgern gezeigt werden, dass nachhaltige Mobilität möglich ist, Spaß macht und praktisch gelebt werden kann. Die Stadt Vreden beteiligt sich in diesem Jahr erstmalig aber sicherlich nicht zum letzten Mal an der Kampagne.