Gewinnerteams der Aktion „Wir haben noch Bock – Jugendverbandsarbeit im Kreis Borken“ ermittelt

Preise gehen nach Gescher, Oeding, Reken, Rhede und Vreden / Verleihung im nächsten Jugendhilfeausschuss des Kreises

"Wir haben noch Bock!" - DLRG OG Vreden

Kreis Borken. Ehrenamtliche Leiterrunden, Betreuer- und Trainerteams der Jugendvereine und -verbände im Kreis Borken werden durch die Corona-Pandemie ordentlich herausgefordert: Schließlich brauchen sie schon lange viel Kreativität, Spontanität, Flexibilität und Durchhaltevermögen, um coronakonforme Angebote durchzuführen. Um die Leidenschaft der ehrenamtlichen Leitungsteams im Kreis Borken für ihre Jugendarbeit sichtbar zu machen und sie zudem in ihrem Engagement zu unterstützen, hatte die Abteilung Kinder- und Jugendförderung des Kreises Borken den Wettbewerb "Wir haben noch Bock! – Jugendverbandsarbeit im Kreis Borken" ausgerufen. Jetzt stehen die Gewinner fest: Fünf Leitungsteams dürfen sich über jeweils 250 Euro freuen. Diese können sie für eine Gemeinschaftsaktion mit ihrer Leiterrunde einlösen. Darüber hinaus erhalten alle teilnehmenden Gruppen ein "Wir haben noch Bock"-Aktionspaket.
Vier Wochen lang hatten die Verantwortlichen der Jugendvereine und -verbände im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes Zeit, ein aussagekräftiges Bild einzureichen. Dies sollte dem Motto des Wettbewerbs entsprechend den Satz "Wir haben noch Bock" auf kreative Weise darstellen. Erkennbar werden sollte dabei außerdem die Gemeinschaft des Teams. Die Beteiligung am Wettbewerb war groß. 41 Beiträge sind bis zum Einsendeschluss beim Kreis Borken eingegangen. Neben den Postern und Collagen haben die Teilnehmenden auch berichtet, welche Angebote und Aktionen sie für ihre Mitglieder für das Jahr 2021 vorsehen. Hierbei ist eine lange Liste entstanden. "Dies macht deutlich, dass die Leidenschaft für das ehrenamtliche Engagement trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ungebrochen ist. Die Jugendverbände betreiben viel Aufwand, um ihre Mitglieder weiterhin zu erreichen und für ihren Verein zu begeistern", betont Sandra Berlekamp, Leiterin der Abteilung Kinder- und Jugendförderung beim Kreis Borken.
Über die Gutscheine in Höhe von 250 Euro dürfen sich die Leitungsteams von folgenden Vereinen und Verbänden freuen:

  • - DLRG OG Vreden e.V.,
  • - CAJ Stadtgruppe Rhede,
  • - Messdiener Gescher,
  • - Zeltlager Oeding und
  • - Turn- und Sportgemeinschaft Reken.

Zur Auswahl der Gewinnerteams kam nun eine vierköpfige Jury zusammen: Die Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, Christel Wegmann, ihre beiden Stellvertretungen, Barbara Seidensticker-Beining und Alfred Wellers, sowie Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster in seiner Funktion als Jugenddezernent der Kreisverwaltung. Bewertet wurden der Einfallsreichtum und die Kreativität in der Bildgestaltung, der Bezug des Bildes zum Wettbewerbsmotto sowie die Frage, ob in dem Bild das Gemeinschaftsgefühl des Leitungsteams erkennbar ist. "Die Entscheidung ist den Jurymitgliedern nicht leichtgefallen. Alle Beiträge zeugten von viel Engagement", sagte Dr. Hörster anschließend. Am Ende wurde daher intensiv diskutiert, bis die fünf Gewinnerteams feststanden.
Die Preisübergabe soll in einem angemessenen Rahmen stattfinden. Dies ist der Jury wichtig. "Wir laden die Gewinnerteams daher zur Übergabe der Gutscheine zur nächsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses Anfang September ein", erklären Christel Wegmann und Dr. Ansgar Hörster. Der Jugendhilfeausschuss befasst sich mit den Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe des Jugendamtsbezirkes. "Wir freuen uns, dass es uns in der Abteilung Kinder- und Jugendförderung über das Projekt ‚Wir haben noch Bock‘ gelungen ist, das ehrenamtliche Engagement der Jugendverbände sichtbar zu machen, mit all seinen kreativen Angeboten", hebt Brigitte Watermeier, Leiterin des Fachbereichs Jugend und Familie des Kreises Borken, hervor. "Dass die Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses und der Kreisdirektor die Jury gebildet haben und die Preisübergabe nun beim Jugendhilfeausschuss stattfindet, unterstreicht die Wertschätzung für das ehrenamtliche Engagement der vielen Vereine und Verbände in der Jugendarbeit im Kreisgebiet." Sandra Berlekamp ergänzt: "Mit dem neuen Kinder- und Jugendförderplan 2021-2025 haben wir uns vorgenommen, die Jugendverbände in ihrer ehrenamtlichen Arbeit über die finanziellen Zuschüsse hinaus auch in Bezug auf inhaltliche Themen noch besser zu unterstützen. Diese Aktion war ein erster Aufschlag. Wir freuen uns, dass so viele Vereine mitgemacht haben und sind begeistert von der Vielfalt der eingegangenen Beiträge."
Alle eingegangenen Beiträge der teilnehmenden Gruppen sind auf der Homepage der Abteilung Kinder- und Jugendförderung des Kreises Borken http://www.jugenarbeit-kreis-borken.de zu sehen.