Heimatverein Lünten bietet Möglichkeit zur Besichtigung des ehemaligen Munitionsdepots in Lünten

Das ehemalige Munitionsdepot in Lünten-Wesker ist ein Stück Dorfgeschichte, aber viele Lüntener*innen haben diese Anlage, die in einem Naturschutzgebiet eingebettet ist, noch nicht betreten.

Es wird immer wieder streng darauf hingewiesen, dass das Gelände nicht öffentlich zugänglich ist. Seit der Schließung im Jahre 2009 ergreifen jetzt Pflanzen Besitz von den stillgelegten ehemaligen Munitionsbunkern und seltene Tiere haben sich in dem großen eingezäunten Naturschutzgebiet angesiedelt. Der Heimatverein Lünten möchte mit einer Besichtigungstour unter sachkundiger Leitung Einblicke in die alten Bunkeranlagen, großen Hallen und dem Gelände des alten Munitionsdepots geben. Daneben werden die Teilnehmer*innen auf die Ruhezonen der Tiere und den Schutz von Flora und Fauna informiert.

Der Heimatverein bietet am Sonntag, dem 29. August 2021, um 14:00 Uhr die Gelegenheit, das Gelände zu betreten. Es ist eine Anmeldung erforderlich, da nur 25 Personen teilnehmen dürfen. Bei Interesse melden Sie sich bitte per WhatsApp oder telefonisch beim Heimatverein Lünten an

Unter Mobil: 0178/1042339. Falls die Nachfrage an diesem Termin nicht gedeckt werden kann, werden die Organisatoren zeitnah einen weiteren Termin zur Begehung des Munitionslagers in Lünten anbieten.