Hendrik Stenkamp ist neuer Vorsitzender der Sportjugend im KSB Borken

„Ich werde mich für die Anerkennung und Förderung des jungen Ehrenamts im Sportverein einsetzen“, so lautet eins der ersten Ziele von Hendrik Stenkamp, der auf dem Kreisjugendtag der Sportjugend im KSB Borken am 8.9.2021 zum neuen Vorsitzenden gewählt wurde.

Er löst damit die Sportjugend-Vorsitzende Isabelle Stenert ab, die nach 8 Jahren nicht wieder kandidierte.

Der 25-jährige Hendrik Stenkamp aus Borken wurde einstimmig von den Jugend-Delegierten aus den Sportvereinen im Kreis Borken gewählt, die an dem Jugendtag teilnahmen. Unter Einhaltung der 3G-Regel konnte der alle 2 Jahre stattfindende Jugendtag erfreulicherweise in Präsenz in der KSB-Kita Turmschlösschen in Borken umgesetzt werden, allerdings leider mit wenig Resonanz. Zu Hendrik Stenkamps Hauptaufgaben wird die Interessensvertretung der rund 49.000 Kinder und Jugendlichen in den knapp 375 Sportvereinen im Kreis Borken gegenüber Politik und Gesellschaft gehören. Ebenfalls neu gewählt wurde die Borkenerin Hannah Brands zur Jugendvertreterin.

Ein Schwerpunktthema des Jugendtages war der Gastvortrag von Sandra Berlekamp vom Kreisjugendamt, in dem sie den neuen Kinder- und Jugendförderplan 2021 – 2025 vorstellte und wichtige Informationen rund um die Förderung der Kinder- und Jugendarbeit im Kreis Borken geben konnte. Sandra Berlekamp erläuterte praxisnah die Fördermöglichkeiten für Kinder- und Jugendmaßnahmen im Sportverein und wies auf die Beratungsmöglichkeit des Kreisjugendamtes hin. Ebenso erläuterte sie das neue Förderprogramm „Aufholen nach Corona“, mit dem der Kreis Borken zusätzliche Aktionen von Vereinen und Verbänden in seinem Zuständigkeitsgebiet niederschwellig unterstützt. Die Fachkraft für Jugendarbeit, Annette Hülemeyer stellte anschließend einige Fördertöpfe im Bereich des Kinder- und Jugendsports vor.

Im parlamentarischen Teil des Jugendtages berichteten die weiteren Mitglieder des Sportjugendvorstandes über die Aktivitäten der Sportjugend in den vergangenen zwei Jahren in den Handlungsfeldern Kinder- und Jugendpolitik, Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit, Junges Ehrenamt, Bildung und Qualifizierung sowie Kooperationen mit Vereinen, Verbänden und Bildungseinrichtungen. Regelmäßig wird auch im monatlichen KSB-Newsletter über die Aktivitäten der Sportjugend berichtet.