Hilferuf aus Brasilien von Demétrius

„…Ich habe mein Leben denen gewidmet, die ich am meisten liebe, nämlich den Kindern und Jugendlichen unseres Projekts. Ich bin im Laufe der Jahre durch mehrere, schwierige Situationen gegangen, wie Todesdrohungen, Mangel an Ressourcen, um das Projekt aufrechtzuerhalten, bis hin zu dem Punkt, dass ich auf Märkte gehen musste, um Gemüse vom Boden zu sammeln, um das zu haben, was ich als Essen anbieten konnte. Aber all diese Hindernisse im Laufe der Jahre durchlebt zu haben, ist kein Vergleich zu dem, was ich in diesem Moment in Recife erlebe…

Ich habe in meinem Leben noch nicht gehungert, aber ich weiß, wie grausam es für Menschen ist, die hungern. Sie verlieren ihre eigenen Werte und setzen sich entwürdigenden Situationen aus, die kein Mensch durchmachen sollte…

Ich bete täglich um Kreativität, Einfachheit, um dieses Projekt weiterhin zu einem Ankunfts- und Aufbruchspunkt für ein besseres Leben für alle zu machen… Wir müssen mehr in Saatgut investieren… Doch wir haben kein Geld mehr auf dem Bankkonto…

Ich entschuldige mich für meinen direkten Brief, aber leider habe ich keine andere Wahl, als auf eine Unterstützung zu zählen.

In Verbundenheit, eine große Umarmung, Dank und Gruß! Demétrius Demétrio“

Seit nun 25 Jahren unterstützen der Eine-Welt-Kreis Vreden und der Weltladen Vreden das Projekt der Kleinen Propheten und zwei weitere Partnerprojekte des Aktionskreises Pater Beda in Nord-Ost Brasilien. Noch vor anderthalb Jahren, wenige Wochen vor Ausbruch der Pandemie berichtete uns Demétrius (Gründer und Leiter der „Gemeinschaft der Kleinen Propheten“, Recife in Nordost-Brasilien) hier in Vreden von den Erfolgen und Fortschritten in seinem Projekt.

„So wie dieser Brief erreichen den Pater-Beda-Kreis immer mehr Anfragen und Bitten der langjährigen Partner. Damit hätten wir nicht gerechnet“, so der Geschäftsführer Udo Lohoff. „Aufgrund der Corona-Pandamie leiden Kinder und Jugendliche und ihre Familien zunehmend an Hunger!“

Der Eine-Welt-Kreis Vreden bittet dringend um Spenden für Lebensmittelpakete, aber auch zur Unterstützung von Familien, die einen alternativen Gemüsegarten anlegen wollen.

Konto: Aktionskreis Pater Beda - Darlehenskasse Münster

IBAN: DE51 4006 0265 0022 4442 00

BIC: GENODEM1DKM

Stichwort: Hilferufe

Falls eine Spendenquittung gewünscht wird, bitte die eigene Anschrift bei der Überweisung eintragen!