Humanitäre Hilfe statt Pilgerweg der Freundschaft!

Nun ist es endgültig klar!

Nach langen Überlegungen und „Hin-Und-Her“-Planungen, habe ich mich, mit Absprache der Kirchengemeinde, hier vor Ort und in Oradea entschieden.

Ich werde mich ab Anfang Juni, bis erstmal circa Ende August, der Caritas Oradea anschließen.

Mein Freundschaftsweg nach Assisi fällt somit vorerst aus!

Dies fällt mir angesichts der Situation für Freund*innen in der Ukraine und in Rumänien, tatsächlich nicht schwer. Auch wenn ich mich schon sehr auf den neuerlichen Pilgerweg gefreut habe, so überwiegt nun die Tatsache, dass ich Freund*innen in genannten Ländern, so besser helfen und unterstützen kann, als durch halb Europa zu pilgern!

Meine Aufgabe bei der Caritas wird darin liegen, die Ortskräfte zu unterstützen in einer Flüchtlingsunterkunft und bei Hilfstransporten in die Ukraine.

Ich bedanke mich schon jetzt für die Möglichkeit diese humanitäre Hilfe leisten zu können, beim Bischof von Oradea, bei der Caritas Oradea und natürlich bei der Partnergemeinde St. Ladislaus, mit Pfarrer Sandor Pek, bei der ich für diese Zeit unterkommen werde!

Last but not least: selbstverständlich auch bei meinem Arbeitgeber, der Kirchengemeinde St. Georg/Vreden, vertreten durch Pfarrer Christoph Theberath und dem Kirchenvorstand.

In Gesprächen wurde ich schon oft gefragt, was brauchst du? Sag was du mitnehmen willst. Da ich natürlich dorthin fliegen werde, kann ich keine Sachspenden mitnehmen. Das ist auch derzeit nicht nötig. Das was ich mitnehmen kann und werde, das sind Geldspenden! So wie ich für einen Pilgerweg Spenden gesammelt hätte, so sammle und nehme ich auch jetzt gerne Geldspenden entgegen. Diese werde ich einsetzen für die Caritas Oradea, zur Finanzierung der Hilfstransporte und nötige Materialien. Sowie für die Gemeinde St. Ladislaus, wo die Armen Menschen noch mehr finanzielle Not leiden, wegen des Krieges in der Ukraine.

Für alle die Spenden möchten bestehen mehrere Möglichkeiten: eine Spende persönlich bei mir abgeben,im Pfarrbüro zu den Öffnungszeiten oder auch per Überweisung auf das Konto der Pfarrei St. Georg: IBAN DE73 4016 4024 4050 4131 00 mit dem Verwendungszweck „Rainer’s Projekt“

Ihr oder Sie plant, planen eine Veranstaltung für einen guten Zweck? Zum Beispiel Sommer-,Schützen-, oder Nachbarschaftsfeste? Dann gebt doch gerne mein Anliegen, diesen humanitären Einsatz zu unterstützen, weiter!!!

Allen Unterstützer*innen schon jetzt ein herzliches Vergelts Gott!!!

Bleiben wir weiterhin, hier in Vreden und auch Europa sowie Weltweit im Gebet und Gedenken verbunden!

Dies auch immer montagabends um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Georg beim Gebet für den Frieden!!!