Ideenfabrik Vreden e.V. Projekt „BiENE FiNDET BLüTE“ übernimmt Patenschaft

Martin Hoffschlag, Andrea Beßeling und Katija Kos mit 1,50 m Sicherheitsabstand

Auf der städtischen Ausgleichsfläche an der „Blumenstraße“ können ab jetzt alle Insekten, insbesondere Bienen und Hummeln, neben den Obstbäumen, demnächst auch auf zusätzlichen Wildkräutern zum Naschen verweilen.

Auf der 1400 qm Fläche wurde vor der Umsetzung des ersten Bauabschnitts, für die Werkserweiterung der Firma Schmitz Cargobull, bereits 2014 eine extensive Streuobstwiese durch den „Förderverein Kulturlandschaft e.V.“ angelegt. Alle 14 Bäume sind in den letzten Jahren gut angegangen. Nun hat die Projektgruppe „BiENE FiNDET BLüTE“ der Ideenfabrik Vreden e.V. in Absprache mit dem „Förderverein Kulturlandschaft e.V.“ und der Stadt Vreden für die Wiese um die Bäume herum, eine Patenschaft übernommen. Ende März wurde dazu mit Hilfe von Martin Hoffschlag der Boden vorbereitet und die Blumen- und Wildkräutersaat ausgebracht.

Das Team und die Projektleiterin von „BiENE FiNDET BLüTE“, Katija Kos, freuen sich jetzt auf ein natürlich bunt blühendes Gelände am Rande von Vreden. Wir bedanken uns im Namen aller Insekten für die zusätzliche blühende Landschaft bei der „Stadt Vreden“, dem „Förderverein Kulturlandschaft e.V.“ und Martin Hoffschlag.

0 0,00