Jagdhundetag 2021 Hegering Vreden

Am 29.08.2021 starteten die Vredener Jagdhundeführer*innen zum diesjährigen Hundetag des Hegerings.

Insgesamt nahmen in diesem Jahr 14 Gespanne aufgeteilt auf zwei Gruppen an dem Übungstag teil.

Bei leicht regnerischem Wetter konnten die Hunde im Laufe des Vormittags ihr Können bei den gestellten Aufgaben, wie Haarwildschleppe, frei Verlorensuche von Federwild, Verlorensuche einer Ente im deckungsreichen Gewässer, Standruhe und Leinenführigkeit unter den Augen der beiden Richter Otger Buß und Konrad Gericks unter Beweis stellen.

Alle teilnehmenden Gespanne zeigten sich auf einem sehr guten Ausbildungsniveau und bereit für die anstehenden Prüfungen und die kommende Jagdsaison.

In der Klasse der Althunde erreichten sogar vier Gespanne die Höchstpunktzahl.

Im darauffolgenden Stechen konnte Hermann Hoffschlag mit seinem kleinen Münsterländerrüden Quimba vom Grenzwall den ersten Platz vor dem zweitplatzierten Hubert Wissing mit seiner deutsch Langhaarhündin Bella vom Röringhoff erringen. Den dritten Platz teilten sich Christian Schmitz mit seinem Labradorrüden Cinnamon vom Zwillbrocker Venn und Jochen Eysing mit seiner großen Münsterländerhündin Wicky vom Bußhoff.

In der Klasse der Junghunde erreichten zwei Gespanne die Höchstpunktzahl.

Im darauffolgenden Stechen konnte Simon Geesink mit seiner Labradorhündin Dea von Grumsmühlen den ersten Platz vor dem zweitplatzierten Hubert Wissing mit seinem kleinen Münsterländerrüden Denny von Derkingshof erringen. 

Ein besonderer Dank geht an die Richter Otger Buß und Konrad Gericks, sowie an die Revierpächter, die uns ihr Jagdreviere zur Ausbildung unserer Hunde zu Verfügung gestellt haben.