Jonas Huning mit neuer Bestleistung beim #backontrack-Meeting

Sprinten mit Abstand: Nur jede zweite Bahn wurde bei den Läufen besetzt. Jonas Huning vom TV Vreden im gelben Trikot (rechts).

Am vergangenen Samstag, dem 11.07.2020, fand in Dortmund der erste Freiluftwettkampf für die Leichtathleten statt.

Unter einem sehr aufwendigen Hygienekonzept lud die LG Olympia Dortmund in das Stadion „Rote Erde“ ein. Die Veranstaltung erstreckte sich auf über 14 Stunden und wurde von 800 Athlet*innen besucht.

Einer von ihnen war Jonas Huning vom TV Vreden 1922 e.V. Der 15 Jährige startete in Dortmund über die 100m und konnte seine Bestzeit aus 2019 (12,36s) auf 12,04s verbessern. „Da wir in Vreden nur eine Aschebahn vorweisen können, nutzten wir die vielleicht einzige Chance in diesem Jahr einen 100m Sprint auf einer Tartanbahn mit Wettkampfatmosphäre zu absolvieren“, so Trainerin Larissa Bomkamp. Denn ob es in diesem Jahr noch weitere Wettkämpfe geben wird ist fraglich. Fast alle Wettkämpfe und Meisterschaften sind bereits abgesagt.

Dennoch, die neue Bestleistung macht Hoffnung für das nächste Jahr. Sie zeigt, dass sich Huning trotz der aktuell schwierigen Lage sportlich weiterentwickelt.

0 0,00