Känguru-Wettbewerb an der Hamaland-Schule

Ganz mutig stellten sich auch in diesem Jahr 68 Schüler*innen der 3. und 4. Klassen der Hamaland – Schule Vreden einer besonderen mathematischen Herausforderung, dem internationalen Känguru-Mathematikwettbewerb.

Nun erhielten alle Teilnehmer*innen im Rahmen einer Siegerehrung eine Rückmeldung zu ihren Bemühungen: Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Niklas Ahler und Ole Steevens, die mit über 100 Punkten jeweils einen der begehrten ersten Preise erzielten. Auch Maxima Saueressig und Jonas Willing konnten für sich einen guten 2. Platz ergattern. Auf dem 3. Platz landeten Max Schwanekamp, Jule Tenhumberg und Tom Haget.

Neben den tollen Preisen für die Schüler*innen mit den besten erreichten Punktwerten im landesweiten Vergleich aller Dritt- und Viertklässler erhielten Ole Steevens und Marno Ahler außerdem noch ein T-Shirt für den weitesten »Känguru-Sprung«: Sie hatten jeweils die längste Reihe richtig gelöster Aufgaben geschafft.

Alle 68 teilnehmenden Schüler*innen erhielten jetzt eine Urkunde sowie ein Denk- und Knobelspiel und freuten sich sehr über diese Anerkennung.