„Klimawochen im Kreis Borken“ 2022: Mitmachaktionen und digitale Angebote

Programm steht unter http://www.kreis-borken.de/klimawochen zur Verfügung

Landrat Dr. Kai Zwicker (li.) und Karolina Theißen präsentieren das Plakat für die "Klimawochen im Kreis Borken" 2022

Die „Klimawochen im Kreis Borken“ 2022 stehen vor der Tür: Bereits zum sechsten Mal rückt damit das Thema Klimaschutz vom 19. September 2022 bis zum 2. Oktober 2022 kreisweit in ganz besonderer Weise in den Fokus. Zusammen mit den Städten und Gemeinden möchte der Kreis Borken so den Menschen im Westmünsterland die Möglichkeit geben, sich über verschiedenste Aspekte des Klimaschutzes und der Klimafolgenanpassung zu informieren. Auch in diesem Jahr wird wieder eine breite Palette an Themen „bedient“: von der biologischen Vielfalt der Apfel- Pflanzen- und Pilzsorten über Elektromobilität bis zur Photovoltaik-Anlagen. „Auch digitale Angebote ermöglichen Bürgerinnen und Bürger, vom heimischen Wohnzimmer aus teilzunehmen“, sagen Landrat Dr. Kai Zwicker und Karolina Theißen, Mitarbeiterin der Facheinheit Klimaschutz und Klimafolgenanpassung des Kreises Borken.

Alle Veranstaltungen und Teilnahmevoraussetzungen sind auf der Internetseite des Kreises Borken unter http://www.kreis-borken.de/klimawochen zu finden. Diese Seite wird fortlaufend mit weiteren Veranstaltungen aktualisiert, sobald von interessierten Veranstaltern neue Termine bei Karolina Theißen per Mail an k.theissen@kreis-borken.de angemeldet werden.

Bereits zu finden ist in der Terminliste das das Energieforum „Auf dem Weg zur Energieautarkie“ am Montag, 19. September 2022, um 16.00 Uhr. Diese Veranstaltung richtet sich speziell an Unternehmen. Ebenfalls an dem Tag findet die „Mini-Kräutergarten-Aktion“ in Rhede von 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt. Der Online-Vortrag am Dienstag, 20. September 2022, um 18.00 Uhr dreht sich um das Thema „Photovoltaik für Einzel- und Reihenhäuser“. Zum „Tag der Biologischen Vielfalt“ am Samstag, 24. September 2022 können Besucherinnen und Besucher in der Biologischen Station Zwillbrock in Vreden von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Pflanzen tauschen und kaufen sowie Honig aus der Region probieren. An diesem Tag werden überdies in den Abfallbehandlungsanlagen der Entsorgungsgesellschaft Westmünsterland (EGW) in Gescher von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr Führungen unter dem Motto „Das ist doch nur Müll!“ angeboten. Bei der Veranstaltung „Elektroauto – Warum sich der Umstieg lohnt“ am Dienstag, 27. September 2022, um 19.00 Uhr in Velen werden die Fördermöglichkeiten, Ladeinfrastruktur und die Öko-Bilanz der Elekroautos näher betrachtet. Am Samstag, 1. Oktober 2022 können sich Bürgerinnen und Bürger ab 9.00 Uhr daran beteiligten, das Naturschutzgebiet „Burlo-Vardingholter Venn“ von Müll und Unrat zu befreien.

Landrat Dr. Kai Zwicker begrüßt ausdrücklich, dass die „Klimawochen“ wieder starten: „Ich lade Sie alle ganz herzlich ein, an den Veranstaltungen teilzunehmen“, ruft er zum Mitmachen auf. In den vergangenen Jahren hätten die Menschen im Kreis Borken schon viel zum Klimaschutz beigetragen. „Doch wir können noch mehr“, spornt der Landrat die Bürgerinnen und Bürger zum Handeln an.

Weitere Infos zu den „Klimawochen des Kreises Borken“ 2022 gibt es online unter http://www.kreis-borken.de/klimawochen. Für Fragen steht Karolina Theißen, Mitarbeiterin der Facheinheit Klimaschutz und Klimafolgenanpassung der Kreisverwaltung Borken, unter der Mail-Adresse k.theissen@kreis-borken.de zur Verfügung.