kult Westmünsterland öffnet am 18. Mai wieder seine Türen

Besuche nur mit Voranmeldung und negativem Corona-Test möglich/Eintritt ist frei

Aufgrund des sinkenden Inzidenzwertes fällt der Kreis Borken seit Sonntag, den 16. Mai 2021, nicht mehr unter die aktuell nach dem Infektionsschutzgesetz geltende "Bundesnotbremse".

Dies bringt einige Erleichterungen und Lockerungen für das Kreisgebiet mit sich. Das freut auch das kult Westmünsterland in Vreden, denn Museen dürfen nun wieder Besucher*innen willkommen heißen. Mit einem durchdachten Hygienekonzept öffnet das kult seit Dienstag, den 18. Mai 2021, wieder seine Türen.

"Wir freuen uns sehr darauf, Kultur wieder live anbieten zu können", betont Corinna Endlich, Leiterin des kult. "Gerade mit Blick auf das bevorstehende Pfingstwochenende wollen wir die Bürgerinnen und Bürger zu einem ausgiebigen Museumsrundgang einladen", ergänzt sie.

Das kult ist zu den gewöhnten Öffnungszeiten - dienstags bis sonntags von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr – geöffnet. Am Pfingstsonntag bleibt das Haus jedoch geschlossen. Der Eintritt ist frei. Eine vorherige telefonische Anmeldung unter 02861/6811415 und die Vorlage eines tagesaktuellen negativen Corona-Testergebnisses sind nötig.

Ab Freitag, den 21. Mai 2021, können Interessierte zudem die neue Kabinettausstellung besichtigen. Sie steht unter dem Motto: Kann das weg? "Da Veranstaltungen mit einem größeren Publikum aktuell leider noch nicht möglich sind, eröffnen wir die Ausstellung am Donnerstag, dem 20. Mai 2021, um 19.00 Uhr digital über die Videokonferenz-Plattform Zoom", kündigt Corinna Endlich an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Während der Eröffnung besteht die Möglichkeit, mit dem kult über die Chatfunktion in Austausch zu treten und Fragen zu stellen. Interessierte können sich unter www.kreis-borken.de/kann-das-weg einwählen. Die Meeting-ID lautet: 630 8576 7254, Kenncode: 328566.