Kulturring Spielzeit 2022/2023

Der Kulturring Stadtlohn Vreden stellt das neue Theaterprogramm vor

Auf unterhaltsame Theaterlebnisse können sich die Abonnenten des Kulturrings Stadtlohn Vreden einstellen.

Mit „Lügen haben kurze Beine“, einer Komödie von Ray Cooney beginnt die diesjährige Spielzeit. Die Aufführung ist für Dienstag, den 30. August, in der Stadtlohner Stadthalle geplant.

Mit der Revue „Himmlische Zeiten“ von Tilmann von Blomberg, Carsten Gerlitz und Katja Wolff geht es weiter. Am Mittwoch, dem 5. Oktober, findet die Aufführung die ein „Fest für das Leben und für die Freundschaft“ ist, im Theater- und Konzertsaal der Stadt Vreden statt.

Im kommenden Jahr wird „25 km/h“, eine Komödie nach dem Film von Oliver Ziegenbalg und Markus Goller aufgeführt. Die Geschichte zweier ungleicher Brüder, die sich auf eine Reise durch Deutschland begeben, wird am Donnerstag, dem 19. Januar, in Vreden aufgeführt.

Mit „Die Kehrseite der Medaille“, eine Komödie von Florian Zeller endet die Spielzeit 2022/2023. Diese, mit französischen Esprit geschriebene Komödie, wird am Donnerstag, dem 11. Mai, in Stadtlohn aufgeführt.

Abonnements können in Stadtlohn beim Fachbereich Schule, Kultur und Sport und in Vreden bei der Fachabteilung Schule, Sport und Kultur, Burgstraße 14, Zimmer 204, Tel 303-204, ab Mittwoch, den 3. August, ab 8.30 Uhr bestellt werden.

Der Preis für ein Abonnement beträgt:

1. Rang, 49,00 Euro,
2. Rang, 42,00 Euro,
3. Rang, 35,00 Euro.

Einzelkarten kosten 17,00 Euro.

Schwerbehinderte, Schüler*innen, Studierende, Personen, die einen Familienpass besitzen, Empfangende von Sozialleistungen und Stadtlohner, die eine Ehrenamtskarte besitzen, erhalten eine Ermäßigung von 50 Prozent. Die Gründe für die Ermäßigung müssen nachgewiesen werden.