Leichtathlet*innen zurück im Widukindstadion

Gemeinsam in der Gruppe und doch jeder für sich – so sieht das aktuelle Training in der Leichtathletik unter Einhaltung der Abstandsregelungen aus.

Und trotzdem: Die Motivation gemeinsam zu trainieren ist höher, als alleine zu Hause.

Mitte März wurde in ganz Deutschland der Trainingsbetrieb eingestellt. 8 Wochen lang haben sich einige der Vredener Leichtathleten anhand von Trainingsplänen selbstständig zu Hause fit gehalten. So musste 2 bis 3x pro Woche anstatt des Sportplatzes, der heimische Garten, das Wohnzimmer, die Haustreppe, der Bürgersteig oder ein „roter Weg“ als Ersatz herhalten. Nachdem die Landesregierung die Kontaktbeschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie nun gelockert hat, ist seit dem 7. Mai kontaktloser Sport- und Trainingsbetrieb auf Freiluftsportanlagen sowie im öffentlichen Raum unter bestimmten Auflagen wieder möglich.

Die Abteilungsleitung und Trainer der Leichtathletik des TV Vreden haben, unter Einhaltung der Auflagen vom Land und in Anlehnung an die Empfehlungen vom Landessportbund NRW und des Deutschen Leichtathletik Verbandes, ein Konzept erarbeitet, das einen „abgespeckten“ Trainingsbetrieb ermöglicht. So trainieren seit letzter Woche Dienstag rund 25 Athleten (ab 12 Jahren) in 5 Teams für jeweils 1 Stunde an mehreren Tagen in der Woche. Dabei immer unter Einhaltung der Abstandsregelungen mit festgelegten Aufenthaltsbereichen für jedes Team (Ankunft, Pause, Verabschiedung), Trainingsbereichen (Rasen, Kurve, Gerade) und Hygieneregelungen für die Nutzung von Materialien.

Um dabei die nötigen Abstände (je nach Übungen min. 1,50 m und bis zu 20 m zwischen den Athlet*innen) einhalten zu können, benötigen die Teams schlichtweg mehr Platz als sonst. Dass das Widukindstadion aber öffentlich zugänglich ist und derzeit verständlicherweise auch von vielen Freizeitsportlern genutzt wird, erschwert uns die Trainingsabläufe und Organisation der Abstände. So ist es derzeit z.B. nicht möglich, dass jemand Runden joggt und parallel auf einer Geraden gesprintet wird, da so zwischen den Sportler*innen ggf. nicht genügend Abstand eingehalten werden kann. Das bedeutet für die Trainer, nicht nur darauf zu achten, dass die Athleten zueinander genügend Abstand einhalten, sondern auch noch Freizeitsportler*innen im Blick zu haben.

Bitte an die Freizeitsportler*innen im Widukindstadion:

Deshalb möchten wir alle Freizeitsportler*innen, die das Widukindstadion nutzen freundlich darum bitten, ihre sportliche Betätigung auf Zeiten außerhalb unserer Trainingszeiten (offiziell im Belegungsplan zum Widukindstadion angemeldet) zu verschieben. Die Trainingszeiten (während der „Corona-Zeit“) der Leichtathletik sind: Dienstags und donnerstags 18.00 Uhr bis 20.30 Uhr, samstags 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie sonntags 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr. Der Belegungsplan hängt zusätzlich im Schaukasten an der Hütte aus.

Wir wünschen weiterhin allen gute Gesundheit und bleibt fit!

Abteilung Leichtathletik – TV Vreden 1922 e.V.

0 0,00