Lesetaschen für sozial benachteiligte Kinder

Aktion von Caritasverband, Stadtbibliothek, KöB Wüllen und Wessum und Lionsclub

Gemeinsamer Fototermin für die Aktion „Lesetaschen“ (v.l.): Carmen Esposito-Stumberger (Caritasverband), Heinz Terstriep (Lionsclub), Christel Mers (Gemeindecaritas), Silke Keßler (Stadtbibliothek) und Elias Grondmann (Caritasverband).

Der Caritasverband Ahaus-Vreden, die Stadtbibliothek Ahaus, die Katholische öffentliche Bücherei Wüllen und Wessum und der Lionsclub Nordwest-Münsterland starten gemeinsam eine Aktion.

Die Akteure packen „Lesetaschen“ mit Bilderbüchern und Büchern für Kleinkinder sowie Literatur im Leselernalter.

„Lesen ist der Schlüssel zur Bildung“, erklärte Lionsclub-Präsident Heinz Terstriep bei einem Fototermin in der Stadtbibliothek. „Wir unterstützen diese Aktion gerne.“ Christel Mers von der Gemeindecaritas berichtete über den Biontech-Gründer Uğur Şahin, der in einem Interview erzählte, dass er als Kind wöchentlich in die Katholische öffentliche Bücherei ums Eck in seinem Kölner Stadtviertel gelaufen sei, um seinen Wissensdurst zu stillen.

Doch wie werden die Lesetaschen überhaupt gefüllt? Die Stadtbibliothek Ahaus wird Bücher für die Aktion zur Verfügung stellen, sagte Medienpädagogin Silke Keßler, sie ist Leiterin der Jugendbibliothek.

„Ebenso haben die Büchereien in Wüllen und Wessum Bilderbücher gespendet“, berichtete Christel Mers, die für die Gemeindecaritas in Ahaus zuständig ist. „Mit diesem Projekt möchten wir Familien Literatur für Kinder zur Verfügung stellen, für die der Kauf neuer Bücher nicht erschwinglich ist. Auch in der Hoffnung, dass diese Familien später den Weg zur Bibliothek finden.“

Verteilt werden die Lesetaschen von Carmen Esposito-Stumberger und Elias Grondmann vom Caritasverband Ahaus-Vreden. „Es wäre schön, wenn wir um die 100 Taschen zusammenbekommen würden“, sagte Carmen Esposito-Stumberger. Die Bücher mitsamt Lesetasche werden sozial benachteiligten Kindern beziehungsweise Familien mit geringem Einkommen zur Verfügung gestellt.

In Kooperation mit dem Lionsclub findet auch die Offene Weihnacht in Ahaus statt. Beim Adventskalender-Verkauf unterstützen Mitglieder der Gemeindecaritas, damit genügend Spenden für die Sozialaktionen zusammenkommen.