Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Corona-Virus versetzt unsere Gesellschaft in einen bisher unbekannten Ausnahmezustand. Auch in Vreden gibt es inzwischen die ersten bestätigten Fälle. Unser Staat reagiert darauf aktuell mit vielen einschneidenden Maßnahmen, deren Ziel es ist, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Entscheidend ist, dass nicht zu viele Menschen gleichzeitig erkranken, damit unser Gesundheitssystem in der Lage bleibt, angemessen Hilfe zu leisten.

Um das Virus derart in Schach zu halten, können und müssen wir alle unseren Beitrag leisten: Nicht zwingend erforderliche soziale Kontakte sind in der nächsten Zeit unbedingt zu vermeiden! Halten Sie bitte Abstand voneinander – auch über die Regeln hinaus, die der Staat Ihnen als zwingend vorgibt. Wir alle haben es in der Hand, die Wahrscheinlichkeit dafür zu vermindern, dass wir selbst und unsere Mitmenschen in eine schwierige Krankheitssituation kommen – und wir tragen Verantwortung gerade für besonders empfindliche Bevölkerungsgruppen (wie Ältere und Vorerkrankte). Deshalb wurden auch alle Veranstaltungen abgesagt.

Die aktuellen Verhaltensregeln – Abstand halten – fallen uns schwer, weil wir es instinktiv gewohnt sind, in einer Krise näher zusammenzurücken. Glücklicherweise leben wir aber in einer Zeit, in der es uns möglich ist, den Kontakt mit Einzelnen und in Gruppen zu halten, ohne im direkten Austausch zu sein. Deshalb: Nutzen Sie alle indirekten Möglichkeiten (z. B. soziale Medien), ihre Kontakte zu pflegen! Und bitte haben Sie dabei auch diejenigen im Blick, die weniger gut vernetzt sind und vielleicht Ihre Hilfe benötigen. „Vreden verbindet“ sollte auch in dieser schwierigen Zeit unser Motto bleiben!

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, ist unser Rathaus ab heute für den allgemeinen Besucherverkehr geschlossen – auch, damit die Verwaltung weiterhin arbeitsfähig bleibt. Ich bitte Sie, Ihre Anliegen per Telefon, E-Mail oder schriftlich an uns zu richten! Eine Bearbeitung wird dann natürlich weiterhin erfolgen. Nur in absoluten – zwingend erforderlichen – Ausnahmefällen kann noch ein direkter Kontakt-Termin stattfinden, der dann allerdings vorab telefonisch vereinbart werden muss. Für diese notwendige Maßnahme bitte ich Sie um Ihr Verständnis.

Die Städte und Gemeinden haben sich heute wieder mit dem Kreis Borken abgestimmt, wie ansonsten auf das Corona-Virus reagiert werden muss. Solche Koordinierungsrunden wird es nun häufiger geben und auch die Stadt Vreden hat einen Krisenstab eingerichtet. Die weiteren Maßnahmen werden jeweils der Situation angemessen erfolgen und immer sehr zeitnah kommuniziert. Bitte informieren Sie sich deshalb regelmäßig über die Homepage des Kreises Borken und der Stadt Vreden.     

Wir befinden uns ohne Frage in einer ernsten Situation, aber wenn wir uns alle gemeinsam an die nun erforderlichen Maßnahmen halten und die sozialen Kontakte reduzieren, werden wir auch diese Krise meistern!

Ihr

Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch

Vreden, den 16.3.2020

0 0,00