„luca“-App zur Kontaktdatenverwaltung und -nachverfolgung ab sofort im Kreis Borken im Einsatz

Schnittstelle zum Kreisgesundheitsamt ist eingerichtet

Schnelle, datenschutzkonforme Kontaktdatenverwaltung und Kontaktnachverfolgung zur Unterbrechung von Infektionsketten – das bietet die "luca"-App, die seit Donnerstag, den 11. März 2021, im Kreis Borken im Einsatz ist.

Mit der App entsteht sowohl für Bürger*innen als auch für Betriebsinhaber*innen die Möglichkeit, den Aufenthalt in Geschäften, der Gastronomie, Beherbergungsbetrieben usw. unter Einhaltung des Datenschutzes zu registrieren. Gleiches gilt für öffentliche Veranstaltungen und auch private Treffen. Durch das digitale "Einchecken" der Gäste bzw. Kund*innen per Smartphone werden in der sogenannten "Historie" der Aufenthaltsort und gleichzeitig auch die Kontakte sicher und verschlüsselt im luca-System erfasst. "Der Einsatz der ‚luca‘-App ist eine tolle Unterstützung für die Kontaktpersonennachverfolgung für unser Gesundheitsamt", freut sich Landrat Dr. Kai Zwicker. Mittels einer Schnittstelle zwischen der App und dem Borkener Kreisgesundheitsamt kann dann im Falle einer Corona-Infektion die Historie der betroffenen Person mit dem Gesundheitsamt geteilt werden.

Die "luca"-App kann für alle Nutzerinnen und Nutzer kostenlos heruntergeladen und nach Registrierung der persönlichen Daten genutzt werden. Die verschiedenen Funktionsweisen werden auf der Internetseite unter www.luca-app.de/faq/ erklärt. Dort gibt es zudem auch Antworten auf die häufigsten Fragen.

Für Betriebsinhaberinnen und -inhaber steht eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie sie die "luca"-App installieren und verwenden können, unter www.luca-app.de/wp-content/uploads/2021/02/Anleitung_Locations.pdf zur Verfügung.