Lüntener Schützenverein gedenkt Kriegsopfer der Weltkriege in aller Stille

Der Lüntener Schützenverein, vertreten durch den 1. Vorsitzenden Frank Hoffschlag und Oberst Andreas Harker, legte am Sonntag zusammen mit den städtischen Vertretern Winfried Schroer und Steffen Hoffschlag, die Kränze am Kriegerehrenmal in Lünten nieder.

Der Volkstrauertag ist, mit zunehmend zeitlicher Distanz zu den Weltkriegen, eine Mahnung zum Frieden. Friedensarbeit bedeutet, gegen das Vergessen zu arbeiten.

0 0,00