Mark Spörrle und Claas Tatje: Tschusing Deutsche Bahn Today – Klimafreundlich reisen, ohne wahnsinnig zu werden

Online-Lesung und Diskussion

Im Rahmen der von sechs Volkshochschulen veranstalteten Online-Reihe „Wie wollen wir 2030 leben?“ sind Donnerstag, 20. Januar, 19:30 Uhr Mark Spörrle und Claas Tatje zu Gast.

Die ZEIT-Autoren Spörrle und Tatje beschäftigen sich seit langem mit dem Thema Zukunft der Mobilität und Mobilität der Zukunft. Ihr jüngstes Buch dazu lautet „Tschusing Deutsche Bahn Today“ (2021) und fragt, wie es gelingen kann, klimafreundlich zu reisen, ohne wahnsinnig zu werden. Im Jahr 2030 soll die Deutsche Bahn doppelt so viele Fahrgäste transportieren wie 2015! Ernsthaft? Wird dann alles noch chaotischer? Wie kommt man künftig an einen Sitzplatz? Und wird jemals ein Zug in der richtigen Wagenreihung einfahren? Die Bahnvielfahrer Spörrle und Tatje verraten nicht nur, wie man sich in vollen Zügen durchschlägt und  warum der Zwischenwagenbereich schmählich unterschätzt wird, sondern auch, ob Zugfahren wirklich unser Klima retten kann. Ein Überlebensbuch für Bahnkunden. Gute Laune garantiert!

Mark Spörrle, Jahrgang 1967, verarbeitet die Absurditäten des Alltags in Kolumnen und Büchern. Claas Tatje, Jahrgang 1979, schreibt im Wirtschaftsressort der ZEIT über die Bahn und andere Mobilitätsthemen.

Veranstalter sind das aktuelle forum VHS sowie die Volkshochschulen Beckum, Gladbeck, Kamen, Schloss Holte Stukenbrock und Waltrop. Entgelt 5,00 Euro, angemeldete Teilnehmer*innen erhalten den Vortragslink. Anmeldung an der VHS: vhs-aktuellesforum.de.