“Mit Masken Gutes tun”

Das war der Leitgedanke von Miriam van der Beck

rpt

Während der Corona Pandemie, die zur Maskenpflicht führte, fiel Frau van der Beck auf, wie viele Menschen online ihre selbst genähten Masken verkaufen.

Ihr kam die Idee ebenfalls welche zu nähen, da weiterhin ein hoher Bedarf bestand.

Allerdings sollten ihre Masken für den guten Zweck genäht werden. Sie bat Jaqueline Flach, Geschäftsführerin des KULT KIOSK in Vreden, ihr zu helfen. Frau van der Beck war es ein persönliches Anliegen für die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs zu spenden, da sie selbst im letzten Jahr an Krebs erkrankte. Frau Flach sollte Sie dabei unterstützen die Masken zu vertreiben.

Die Aktion sorgte gerade durch die sozialen Medien für Aufmerksamkeit und in Folge dessen stieg die Nachfrage für weitere Modelle. Daraufhin fertigte Frau van der Beck verschiedene Maskengrößen an. Für Klein und Groß, alle aus 100 Prozent Baumwollstoff.

Durch die große Spendenbereitschaft konnte eine stattliche Summe gesammelt werden, die der KULT KIOSK großzügig aufrundete. Die Spendensumme beläuft sich somit auf 1100,00,00 Euro.

Am Montag, dem 13 Juli 2020, wurde die Spende an Herrn Fortmann, Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs, im KULT KIOSK übergeben.

Frau van der Beck, Frau Flach und Herr Fortmann bedanken sich herzlich bei allen Spender*innen!

Gerne werden weitere Spenden über das Spendenkonto: Postbank, IBAN DE57 1001 0010 0834 2261 04, BIC PBNKDEFF, entgegengenommen.

0 0,00