Naturparadiese Vilm und Hiddensee – Tour zur Insel Rügen im Herbst- noch Plätze frei

Mit dem „Rasenden Roland“ durch die herbstliche Granitz von Göhren nach Binz gehört zu den Programmpunkten der Rügentour

Eine Studienfahrt der Biologischen Station Zwillbrock vom 25. bis zum 31. Oktober 2020 zur größten deutschen Insel mit abwechslungsreichen Tagestouren zeigt Rügen auf sehr unterschiedliche Weise. Neben dem grandiosen Landschaftseindruck aus Halbinseln, Nehrungen, Steilufern, Wäldern und Sümpfen bestimmt die Bäderarchitektur von Binz bis Göhren das Bild von Rügen. Die Route führt von den Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund über die Ostseebäder bis zur Hansestadt Stralsund. Dort wird im architektonisch außergewöhnlichen Ozeaneum das Ökosystem Meer vorgestellt. Weitere Touren sind zur Insel Hiddensee und zur kleinen naturbelassenen Insel Vilm, die über das Bundesamt für Naturschutz verwaltet wird, geplant. Zum Programm gehört auch eine Radtour durch das Biosphärenreservat Süd-Ostrügen, eine Schifffahrt zu den Kreidefelsen sowie die NS- und DDR-Vergangenheit, die besonders mit dem Monumentalbau in Prora verbunden ist. Die Anreise erfolgt mit der Bahn ab Münster und die Unterkunft ist in einem guten Hotel in Binz mit Halbpension vorgesehen. Die Kosten betragen 770,- € für die Unterbringung im DZ, der Anreise mit der Bahn sowie den weiteren Leistungen. Für diese Tour sind kurzfristig noch Plätze frei geworden.

Für weitere Informationen und Anmeldungen steht Ihnen die Biologische Station Zwillbrock unter Tel.: 02564/986020 zur Verfügung. www.bszwillbrock.de

0 0,00