Neue Gesichter im Vorstand

Am Freitag, dem 3. September 2021, fand am RV Vreden die Generalversammlung statt.

Interessant war der Geschäftsbericht, denn 2020 wurde einiges investiert.

Durch das Förderprogramm „moderne Sportstätten 2022“ des Landes NRW, konnte der Reitverein die Anlage an mehreren Stellen sanieren. Es wurde die Heizungsanlage ausgetauscht, sowie eine energieeffizientere Beleuchtung in der Reithalle und Stallgasse montiert.

Jugend kam 2020 auch auf Ihre Kosten

Trotz monatelangen Ausfalls des Schulunterrichts, konnte der Jugend etwas geboten werden. Die Präsentation der Jugendwartin Tabea Scheidle zeigte deutlich, welchen Spaß die Kinder am Sommerferienprogramm hatten.

„Leider konnten wir keine Fahrten anbieten, aber ein buntes Sommerferienprogramm mit Reiterspielen, Anatomiekurs, Volti- und Reitertausch, sowie Pferdekunde ließen sich mit den geltenden Coronamaßnahmen umsetzen.” Für viele Kinder war es nach der Pause, wieder der erste Kontakt mit dem Pferd.

Frischer Wind im Vorstand

Nach dem Kassenbericht 2020, den Michael Röring, Kassenwart präsentierte, standen die Neuwahlen auf dem Programm. Agnes Hubbeling, 1.Vorsitzende des RV Vreden, stand nicht zur Wiederwahl. Schon viele Jahre begleitet sie den RV Vreden und unterstützt tatkräftig, wo sie kann. Marika Cluse, 2 Vorsitzende des Reitvereins: „Du bist hier eigentlich gar nicht mehr wegzudenken, schon immer sind du und deine ganze Familie bei uns im Reitverein aktiv und ihr unterstützt, wo ihr könnt. Dafür danken wir euch sehr.“

Vom Vorstand wurde Heike Iking vorgeschlagen und es kamen keine Vorschläge aus der Versammlung. Nach einer geheimen Wahl konnte Heike Iking die Wahl für sich entscheiden. Durch die Wahl als erste Vorsitzende wurde ihr Platz als Beisitzer im Vorstand frei. Hierfür wurde Eva Terbrack gewählt. Auch eine Neuwahl vom zweiten Beisitzer Platz stand auf dem Programm. Alex Iking stand hier zur Wiederwahl und wurde ebenfalls erneut für den Posten gewählt. Zudem legte die Pressewartin Marika Härle ihr Amt nieder. Dieser Platz wird von 2 jüngeren Mitgliedern eingenommen, die von Eva Terbrack unterstützt werden.

Aller Anfang hat auch ein Ende

Es ist eigentlich schon gar nicht mehr anders vorstellbar. Schon immer füllte Herber Wantia, die Getränke auf. Nun gibt er sein Amt ab und es wurde sich gebührend bei ihm bedankt. Auch Jutta Bock, die sich um die Bestellung des Pferdefutters kümmerte, wurde verabschiedet. Am Ende wurden die angepassten Geländenutzungsverträge verteilt und es kamen noch Anregungen von den Mitgliedern, die vom Vorstand für die nächsten Sitzungen mitgenommen werden.

Nach der Generalversammlung liegt der Fokus nun aber auf dem großen Oktoberturnier, welches am Wochenende vom 15. bis 17. Oktober stattfindet. Hier strahlen die Spitzensportler dann unter den LED-Strängen im neuen Licht.