Nistkästen und Futterhäuschen für den guten Zweck

Hans-Werner Büsker übergibt Franz-Josef Becking vor dem Johannes-Lädchen seine Nistkästen für den Verkauf.

„Seit 2013 baue ich in Heimarbeit Nistkästen und Futterhäuschen für Vögel. Der Erlös ist immer ganz für den guten Zweck. Ich habe in den Jahren mit dem Verkauf das Hospiz in Stadtlohn, die „Aktion Kind“ und weitere karitative Einrichtungen unterstützt.“

Dies teilte Hans-Werner Büsker aus Stadtlohn gestern bei einem Besuch im Johannes-Lädchen dem ehrenamtlichen Verkäufer Franz-Josef Becking und Franz Marpert vom Johannes-Förderwerk mit. „In den Jahren habe ich bis 1000 Kästen gefertigt. Das hat immer viel Spaß gemacht. An einem Kasten arbeite ich circa 10 Stunden. Auf dem Stadtlohner Weihnachtsmarkt konnte ich für den guten Zweck einmal über 100 Kästen verkaufen. Das hat unheimlich viel Spaß gemacht. Das reicht mir. Ich möchte noch besser werden. Ich möchte einmal im Jahr die 10.000 Euro-Grenze erreichen.“

Hans-Werner Büsker teilte den Herren Becking und Marpert mit, dass er dem Johannes-Lädchen in Zukunft alle seine Kästen kostenlos zum Verkauf zur Verfügung stellen wolle. Der Erlös solle für die Förder- und Bildungsaufgaben für behinderte und förderbedürftige Kinder und Jugendliche im Reittherapiezentrum Stadtlohn eingesetzt werden.

Herr Büsker kam nicht mit leeren Händen. Er meinte: „Ich hab´s Auto voll. Wir können schon ausladen.“ Jedes Haus war ein Unikat, ein Schmuckstück, aus Eiche kreativ gebaut, ideenreich und künstlerisch, handwerklich vollendet gestaltet. „Ich bin sprachlos“, so Marpert beim Anblick der vielen und kunstvollen Villen. Einige Nistkästen waren Kombivillen, Nistkasten und Futterhaus zugleich. „Diese Häuser“, so Verkäufer Franz- Josef Becking, „werden auch bei dem Preis reißenden Absatz finden. Die Kästen waren noch nicht eingeräumt und ausgezeichnet, da waren schon zwei Vogelvillen verkauft.

Am kommenden Stadtlohner Weihnachtsmarkt wird Hans-Werner Büsker an einem separaten Stand noch einmal in der Stadt seine Kästen für das Johannes-Lädchen für den guten Zweck zum letzten Mal anbieten und verkaufen. Die Firma Holzbau Terhalle in Ottenstein stellt Hans-Werner Büsker das Holz, das im Container liegt, kostenfrei für den guten Zweck zur Verfügung. Sonst wäre der Verkaufspreis auch nicht zu halten.