Online-Nachmittag-Treff für pflegende Angehörige am Dienstag, 21.09.2021, und Digitale Vortragsveranstaltung am Dienstag, dem 28.09.2021:Umgang mit herausforderndem Verhalten bei Demenz

Der Online-Nachmittag-Treff für pflegende Angehörige mit Informationen und Austausch findet statt am Dienstag, dem 21.09.2021,  um 15.00 Uhr beim Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe.

Kostenfrei und digital als Video-Konferenz mit Einladungs-E-Mail. Auch neue Teilnehmende sind herzlich eingeladen.

Anmeldung bis zum 20.09.2021 an Frau Dr. Philipp-Metzen unter Tel.: 02554/917611 oder

Mobil: 0159/01817957 oder h.e.philipp-metzen@alzheimer-nrw.de

Umgang mit herausforderndem Verhalten bei Demenz: Bewährte Methoden und praktische Tipps

Manchmal werden betreuende Angehörige und nahestehende Personen mit Aggressionen und unbegründetem Abwehrverhalten konfrontiert. Dies wird vielfach als „herausforderndes Verhalten“ bezeichnet. Es kann den Alltag für alle Beteiligten sehr erschweren. Bewährte Methoden der Profis können auch in der Angehörigen-Pflege und -Betreuung hilfreich sein. Oftmals gibt es Möglichkeiten einer deeskalierenden Kommunikation.

Das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe  lädt hierzu herzlich zu einem kostenfreien Vortrag am Dienstag, dem 28.09.2021, von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr ein.

Die Referentin Dr. H. Elisabeth Philipp-Metzen ist Fachbuchautorin und Sachverständige zum Thema. Sie stellt in ihrem Vortrag Hintergründe des herausfordernden Verhaltens und Lösungsmöglichkeiten im Umgang anhand typischer Situationen dar. Im Zentrum stehen dabei die Fragen und Interessen der Teilnehmenden.

Anmeldung bei Ute Gieffers unter Tel.: 02841/900041 oder Mail: pflegeselbsthilfe-kreis-wesel@paritaet-nrw.org