Orgelkonzert mit Gustav Jannert in Zwillbrock

Am Sonntag, dem 10.Oktober 2021, wird der aus Schweden stammende und seit 13 Jahren in Rumänien lebende Organist und Pianist Gustav Jannert-Telcian in Zwillbrock zu Gast sein, um dort ab 16:30 Uhr ein Orgelkonzert zu geben.

Zunächst stehen Orgelwerke alter Meister aus verschiedenen europäischen Ländern auf dem Programm. So wird Musik von Nicolaus Bruhns aus der norddeutschen Orgelschule erklingen.

Auch werden Werke von Jan Pieterszoon Sweelinck (Niederländer, der die norddeutsche Orgelschule beeinflusst hat) und Girolamo Frescobaldi (Italiener, der – wie Sweelinck – großen Einfluss auf die Orgelmusik des 17.Jahrhunderts ausübte) zu hören sein.

Als Schöpfer der romantischen Orgelsonate gilt der Komponist Felix Mendelssohn Bartholdy.

Von ihm wird Gustav Jannert die vierte Orgelsonate in B-Dur spielen.

Erland von Koch war ein Komponist aus Gustav Jannerts Heimatland, der hochbetagt mit 99 Jahren 2009 starb. Der Schwede komponierte viel Kammermusik, auch Orchestermusik und  Filmmusik, u.a. für Filme mit dem Regisseur Ingmar Bergman. Jannert spielt von Erland von Koch drei Orgelstücke mit dem Titel „Kontraste“ und versucht dabei die Orgel mit ihren vielfältigen Klangfarben zur Geltung zu bringen.

Gustav Jannert wuchs in Falköping (Südschweden) auf, studierte in Göteborg Kirchenmusik und machte dort auch ein Solistendiplom im Fach Orgel. Weitere Studien führten ihn nach Basel zur Schola Cantorum Basiliensis, wo er mit einem Diplom für alte Musik abschloss. In Klausenburg (Rumänien) schloss er schließlich noch ein Masterstudium für Klavier an.

Gustav Jannert-Telcian übt eine rege Konzerttätigkeit (Kammer- sowie Orgelkonzerte) aus, die ihn vor allem immer wieder nach Schweden und nach Rumänien führt. Er gab aber auch bereits Konzerte in Finnland, der Schweiz, Italien und Deutschland (Flensburger Orgelsommer).

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, jedoch wird am Ausgang um eine Spende zur Finanzierung dieses Konzertes gebeten.

Wegen der noch anhaltenden Corona-Pandemie können nur geimpfte, genesene oder getestete Personen dieses Konzert besuchen. Am Eingang der Kirche werden entsprechende Kontrollen durchgeführt. Beim Betreten der Kirche müssen Schutzmasken getragen werden. An den Sitzplätzen können die Zuhörer aber dann ohne Maske und ohne Abstand sitzen.