Schülerzahl für die St. Felicitas-Schule wird begrenzt

Circa 190 Schüler*innen werden zukünftig die Schule besuchen dürfen

Die Anzahl der Schüler*innen an der St. Felicitas-Schule hatte in den letzten Jahren erheblich zugenommen.

Die Schüler*innen kommen aus den verschiedensten Kommunen im Kreisgebiet. Die Schüler*innenaufnahme und die damit verbundenen Schülerfahrkosten sollten nun begrenzt werden. Im Gespräch mit dem Kreis Borken wurde eine gemeinsame Lösung zur Steuerung der Schüler*innenaufnahme an der St. Felicitas-Schule erarbeitet. Zudem zeigte sich der Kreis Borken grundsätzlich bereit, die Fahrkosten für Schüler*innen außerhalb des Einzugsgebiets (Südlohn, Stadtlohn, Vreden), vorrangig mit dem Förderschwerpunkt Lernen in der Primarstufe, zu übernehmen.

Bei einer Anzahl von ca. 190 Schüler*innen können die räumlichen und sächlichen Voraussetzungen für einen weiterhin guten und qualitativen Schulbetrieb sichergestellt werden.

Aufgrund der Empfehlung des Bildungs-, Sport- und Kulturausschuss hat der Rat der Stadt Vreden einstimmig die Begrenzung der Schüleranzahl beschlossen.

Die Reduzierung der Schüleranzahl erfolgt schrittweise. Vorzugsweise werden zukünftig Schüler*inne aus den Kommunen Vreden, Stadtlohn und Südlohn aufgenommen. Hierbei ist auch der Förderbedarf zu beachten.

0 0,00