Schützenverein Gaxel aktuell

Die diesjährige Generalversammlung des Schützenvereins Gaxel fand am Volkstrauertag statt. Aus diesem Grund trafen sich alle Anwesenden vor der Schützenhalle, marschierten von dort aus zu unserer Marien-Kapelle, um dort durch unsere amtierende Königin und unseren 1. Vorsitzenden einen Kranz niederzulegen.

Im Anschluss begrüßte unser 1. Vorsitzender Markus Temminghoff nochmals die über 120 Anwesenden zur Generalversammlung. Zu Beginn der Versammlung wurde der Verstorbenen des vergangenen Jahres gedacht. Daraufhin ließ Markus Temminghoff das vergangene Vereinsjahr noch einmal Revue passieren.

Nach dem Kassenbericht wurde der Vorstand durch die anwesende Versammlung entlastet.

Anschließend verabschiedete unser Oberst, Heinrich Wüpping, in einer persönlichen Danksagung die beiden scheidenden Mitglieder des Offizierskorps, Ludger Kahmen und Norbert Ostendarp. Nach anhaltendem Applaus für diese, standen dann die Neuwahlen an. Diese konnten Mike Hülsken und Jan Gevers für sich entscheiden.

Dann begann eine lebhafte Diskussion, wie die zukünftigen Schützenfeste organisiert und terminiert werden sollten. In den daran anschließenden Abstimmungen gab es dann große Mehrheiten für die Vorverlegung des Schützenfestes auf Samstag/Sonntag unter Beibehaltung des bisherigen Ablaufs. Diese Regelung soll auch schon für das Schützenfest 2023 gelten.

Zum Abschluss der Versammlung stellte Alfons Lösing die Tätigkeiten und Aufgaben des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge vor. Die anschließende Spendensammlung ergab einen Betrag von 491,20 €.

Allen Spender*innen hierfür ein herzliches Dankeschön!