Sommerfest für Pflege- und Adoptivfamilien

Der Besuch bei einer Eselherde war nur einer von vielen Programmpunkten beim Sommerfest für Pflege- und Adoptivfamilien.

Pflegekinderdienst des Kreises Borken bedankte sich für deren wichtigen Einsatz / Kreisjugendamt sucht weitere Familien oder Paare

Mit einem Sommerfest würdigte das Kreisjugendamt Borken auch in diesem Jahr die Pflege- und Adoptiveltern aus seinem Zuständigkeitsbereich für deren engagierten Einsatz. Spiel und Spaß standen im Mittelpunkt des Festes auf dem Abenteuerhof Bagert in Nottuln. Der Pflegekinderdienst und die Adoptionsvermittlungsstelle des Kreises Borken hatten als Organisatoren ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt: Neben einer Führung über den Hof, Spielen in der „Matschanlage“ und in der Strohscheune sowie einem ausgiebigen Besuch bei der Eselherde wurde vor allem Kinderschminken angeboten. Die Pflegeeltern nutzten derweil die Gelegenheit, um sich bei Kaffee, Kuchen und anschließendem Grillen auszutauschen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegekinderdienstes stellten bei dem Treffen das tägliche Engagement im Umgang mit den Pflege- und Adoptivkindern heraus. „Pflegeeltern geben ihren Pflegekindern jeden Tag aufs Neue Geborgenheit, Liebe und Sicherheit, die sie benötigen, um wieder Vertrauen in sich und ihre Umwelt gewinnen zu können“, lobte Mareike Schepers, Mitarbeiterin im Pflegekinderdienst des Kreises Borken.

Das Kreisjugendamt Borken begleitet mit einem Team von Fachleuten insgesamt 304 Pflegestellen. Diese Kräfte besitzen Zusatzqualifikationen im Bereich der systemischen Familienberatung oder Traumatherapie. Für sie ist das Sommerfest – neben den jährlichen Fortbildungsveranstaltungen für Pflegeeltern – ein wichtiger Bestandteil ihres Konzeptes, das auf eine kontinuierliche Begleitung der Familien und deren Austausch untereinander großen Wert legt.

In dem Zusammenhang:

Der Pflegekinderdienst des Kreises Borken sucht laufend Paare und Familien, die sich die Aufnahme von Pflegekindern vorstellen können. Interessierte werden intensiv auf ihre Aufgaben vorbereitet und dann auch begleitet. Für nähere Infos zum Thema Pflege- und Adoptivkindern stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegekinderdienstes in den Nebenstellen Gescher (Tel. 02861/681-5480), Rhede (Tel. 02861/681-5546) oder Stadtlohn (Tel. 02861/681-5423) zur Verfügung.