Sonderausstellung „Mein Weihnachten“ im kult in Vreden wird vorbereitet

kult-Leiterin Corinna Endlich: „Ihre Erinnerungen sind gefragt!“ / Aufruf zum Einsenden persönlicher Exponate

Sonderausstellung im kult: "Mein Weihnachten"

Der Sommer neigt sich dem Ende zu, die Weihnachtszeit naht mit großen Schritten. Im kult Westmünsterland in Vreden laufen die Vorbereitungen für die Sonderausstellung "Mein Weihnachten" bereits auf Hochtouren. Wie der Titel schon vermuten lässt, ist Mitwirkung gefragt. Das kult sucht persönliche Weihnachts-Objekte der Bürgerinnen und Bürger: "Das können Gegenstände sein, die Sie mit diesem Familienfest in Verbindung bringen oder die schöne Erinnerungen an Weihnachten hervorrufen und ein Stück Nostalgie bescheren", erklärt Corinna Endlich, Leiterin des kult Westmünsterland. "Es kann auch etwas sein, das Sie zum Fest der Liebe von einem besonderen Menschen bekommen haben. Oder auch etwas ganz Anderes." Die Ausstellung eröffnet am Donnerstag, den 26. November 20, und ist dann bis Sonntag, den 17. Januar 21, zu sehen.

Der Vielfalt sind bei den Leihgaben keine Grenzen gesetzt. Es können beispielsweise Geschenke mit ganz typischen Weihnachts- und Wintermotiven, ein Paar Socken mit einem Schneemann, ein Pulli mit einem Rentier oder eine Lebkuchenschmuckdose aus Blech sein. Genauso kann es der Weihnachtsschmuck sein, zum Beispiel eine besondere Christbaumkugel, eine Krippe oder ein Kerzenleuchter, der für die weihnachtliche Stimmung sorgt. Ebenso interessant sind für die Sonderausstellung aber auch all die Dinge, die das ganze Jahr über an Weihnachten erinnern und für außergewöhnliche Momente stehen: ein Familienfoto oder etwa ein schönes Gedicht. Jeder entscheidet selbst, warum genau dieses Objekt für das Weihnachtsfest steht. Ein Zusammenhang mit Weihnachten muss nicht auf den ersten Blick ersichtlich sein.

kult-Leiterin Corinna Endlich freut sich auf die Leihgaben

Die persönlichen Gegenstände werden im kult Teil der Sonderausstellung "Mein Weihnachten" sein. So entsteht aus zahlreichen Mosaiksteinen ein spannendes neues Bild von einem Fest, das für alle Leute etwas ganz besonderes ist.

Natürlich ist das Museumsteam auch nicht untätig. Dessen Mitglieder stöbern in der Sammlung nach Objekten, die die Geschichte und Veränderung der Gabentische in der Zeit von 1890 bis 1970 belegen, selbstverständlich inklusive Tannenbaum.


Alle Informationen zur Sonderausstellung "Mein Weihnachten" lassen sich auch über den QR-Code abrufen

"Sie haben so etwas Persönliches? Dann schnell damit ins kult", freut sich Corinna Endlich nun auf die Leihgaben. Die Objekte können bis Samstag, den 31. Oktober 20, an das kult Westmünsterland in 48691 Vreden, Kirchplatz 14, geschickt bzw. dort abgegeben werden. Für Fragen oder gegebenenfalls die Organisation des Transports steht das kult per E-Mail an kult@kreis-borken.de oder telefonisch unter 02861/681-1415 zur Verfügung. Die Objekte sind in der Ausstellung geschützt und versichert. Nach dem Ende der Ausstellung erhalten alle Mitwirkenden ihre Exponate zurück.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des kult Westmünsterland auf: http://www.kult-westmünsterland.de. Alle Informationen lassen sich auch über den beigefügten QR-Code abrufen.

0 0,00