Spitzenmäßig rund

Walter Wittek beim Aufbau (+ Bernd Sikora)

Zu einer neuen Ausstellung lädt der „Kunst- und Kulturkreis Berkelkraftwerk“ ein.

Unter dem Titel „Kreis – Rund - Et cetera“ sind Werke des Vredener Künstlers Walter Wittek zu sehen, die sich auf das übergreifende Jahresthema „Kreise“ beziehen.

Walter Wittek, vielfach durch seine Spitzen bekannt, ist hier von einer ganz anderen Seite zu erleben. In ihr dokumentiert sich die beinahe lebenslange Auseinandersetzung des Künstlers mit der Kreisform und dem Runden. In Skulpturen, Bildern und Zeichnungen offenbart sich so ein Rundgang durch verschiedene Schaffensbereiche:

Skulpuren von kleinen Formaten bis hin zu raumgreifender Größe – gestaltet zwischen ästhetischer Zartheit und großer Kraft (teilweise zerstörerisch im Element des Feuers) zeigen sie eine enorme Spannbreite auf. Dazu kommen sensible Staubbilder von höchster Poesie, Zeichnungen und Objekte, die teilweise auch den Arbeitsprozess des Künstlers anschaulich machen.

Eröffnet wird die Ausstellung - im Berkelkraftwerk, Butenwall 5 - am 25. September um 17.00 Uhr (coronabedingt) im Kult. Zur Einführung spricht Bernd Sikora. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und eine vorherige Anmeldung über den Kunstverein erforderlich („info@kunstvereinvreden.de“ oder Tel.: 33551).